SWR2 Hörspiel-Studio

Zimmerstunde

Zimmerstunde Hörspiel von Marlene Streeruwitz, Regie: Bernadette Sonnenbichler. v.li.: Kathrin Hildebrand, Christiane Roßbach, Caroline Junghanns
Donnerstag, 22:03 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Alexander Kluge)
Zum Programm

Tagestipp

U 22 - Unterhaltung nach zehn

Shop at radio-today.de 100. WDR 5 Kabarettfest aus Bonn (1/2) Mit Pe Werner, Bernard Paschke, Jürgen Becker und Sarah Bosetti Moderation: Tobias Mann Aufnahme vom 10. Dezember aus dem Pantheon Theater
Heute 22:04 Uhr auf WDR5


Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Das Ö1 Konzert

Shop at radio-today.de Pavol Breslik, Tenor; Amir Katz, Klavier. Antonin Dvorák: Zigeunermelodien op. 55 * Franz Schubert: Der Musensohn D 764; Ganymed D 544; Nachtviolen D 752; Im Abendrot D 799; Auf dem Wasser zu singen D 774; Erlkönig D 328 * Franz Liszt: Oh! quand je dors S 282/1; Comment disaient-ils S 276; S"il est un charmant gazon S 284/1; Enfant, si j"étais roi S 283 * Mikulás Schneider-Trnavsky: Ausgewählte Lieder (aufgenommen am 2. Dezember im Mozart-Saal des Wiener Konzerthauses). Präsentation: Chris Tina Tengel
Heute 14:05 Uhr auf Ö1


Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Weihnachten mit Maigret (Folge 2 von 5)

Shop at radio-today.de Von Georges Simenon Regie: Barbara Malisch Produktion: rbb 2010 Sprecher: Hans Korte
Heute 09:05 Uhr auf MDR KULTUR


Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Radiokolleg - Early Baroque Craziness

Shop at radio-today.de Italienische Violinmusik vor Vivaldi (2). Gestaltung: Verena Gruber Bizarr, exzentrisch, verrückt - das sind die Attribute der italienischen Violinmusik im 17. Jahrhundert. Ausgehend von Italien wandelten sich um 1600 in der musikalischen Landschaft Europas die Zeiten. Nicht mehr fünf oder sechs Stimmen erklangen, sondern Solostimmen. Die Geige wurde zum wichtigsten Instrument. Giovanni Paolo Cima, Merula Fontana, Salomone Rossi, Carlo Farina, Marco Uccelini, Biagio Marini, Antonio Bertali, Giovanni Antonio Pandolfi Mealli hießen einige dieser italienischen Musik-Stars. Unter ihren Händen spielten die Geigen den Sound des frühbarocken Zeitalters und avancierten zum Virtuosen-Instrument par excellence. Diese ersten Teufelsgeiger experimentieren mit ihren Barockinstrumenten in neuen Formen, ungewöhnlichen Besetzungen und mit technischen Innovationen: Mit Doppel- und Trippelgriffen, Bogenvibrato und Skordatur spielten sie die Sonaten und Capricen, die Concerti grossi und Ciaccone vor begeistertem Publikum in Rom, Mantua, Venedig, Parma und Mailand. Die Kunde vom "stile nuovo" in Italien verbreitete sich rasch in ganz Europa. Die italienischen Geiger überquerten die Alpen und exportierten als "virtuosi ambulanti", als "herumziehenden Virtuosen-Geiger", den italienischen Stil an die europäischen Höfe in Wien, Dresden, Amsterdam, London und Paris. Umgekehrt reisten viele Musiker nach Italien und ließen sich in der neuen Art des Komponierens und Spielens unterrichten. Im Laufe des 17. Jahrhunderts etablierte sich so der neue Stil in ganz Europa und setzte damit auch eine neue Einstellung zur Musik durch.
Heute 09:45 Uhr auf Ö1


Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
bigFM: JOB CONNECTION Deutschlandfunk: Nachrichten Ostseewelle: "Mehr Spaß bei der Arbeit" BR-Klassik: Mittagsmusik Radio Swiss Classic: Franz Alexander Pössinger Allegro aus dem Radio Paloma: Mehr Spaß bei der Arbeit Spreeradio 105,5: Sabine Beck bei der Arbeit Antenne Düsseldorf: Am Mittag Deutschlandfunk Kultur: Länderreport WDR5: Mittagsecho MDR KLASSIK: MDR KLASSIK Radio Swiss Jazz: Jazz Night B5 aktuell: B5 Bayern Bayern 2: radioWelt BB RADIO: BB RADIO Marlitt bei der Arbeit

Neuester Podcast

Deutsche Autobranche und EU-Grenzwerte für CO2 - Interview mit Stefan Bratzel

Autor: Münchenberg, Jörg Sendung: Informationen am Mittag
Deutschlandfunk


Hören

Neuester Hörspiel-Download

Brot für die Fische

Bild: Unsplash.com / Lance Anderson "Fische sind plump, kalt, nicht witzig." Kann schon sein, aber wem etwas einfällt zum Thema, ein knackiger Text, dem winkt viel Geld. Nachdenken, Nachschlagen, Kalauern, Verwerfen - mit dem besten Freund, mit der Freundin im Gespräch kann es losgehen! Die Flüsse steigen an, es wird Zeit, das kleine Motorboot mit Kajüte loszumachen und in Richtung Meer zu starten. Als Fisch im Wasser ist das Leben möglich.
(Bild: Unsplash.com / Lance Anderson)
Deutschlandfunk Kultur


Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir nicht Hörspiel

Sonntag 17:06 Uhr auf SRF 2 Kultur
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir "Meine Erinnerungen reißen mich in Stücke"

Deutschlandfunk Kultur
Hören