1LIVE Krimi

Verschlusssache Kl2015

Verschlusssache Kl2015 Von Max von Malotki, Regie: Matthias Kapohl, Produktion: WDR 2015. v.l.n.r. Jasmin Schwiers spricht die Künstliche Interligenz, Sascha Icks spricht LKA Beamte Rall und Jonathan Minthe spricht Entwickler Elias.
Donnerstag, 23:00 Uhr auf Eins Live
(Bild: WDR/Sibylle Anneck)
Zum Programm

Tagestipp

Jazz Collection

Shop at radio-today.de Wuchtige Stimme und ein Leben auf der Achterbahn: Janis Joplin Janis Joplin? Das ist doch diese Hippie-Rock-Göre, die am Monterey Festival 1967 ihr Publikum umhaute mit ihrer ekstatischen Performance - und ein paar Jahre später als Junkie unterging? Das stimmt. Und ist doch lange nicht alles. Nur schon musikalisch gesprochen: Janis Joplin konnte viel mehr als nur Ekstase auf der Bühne. Und sie schaffte es immer wieder, ihr schwieriges und unruhiges Leben nicht einfach mit Drogen zu betäuben, sondern in umwerfende Kunst zu giessen. Die Zürcher Blues-Sängerin Christina Jaccard ist Gast von Jodok Hess in der Jazz Collection.
Heute 21:00 Uhr auf SRF 2 Kultur

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Kammerkonzert mit Antoine Tamestit und dem hr-Sinfonieorche

Shop at radio-today.de ster Moderation: Ria Raphael Ein ungewohnt reich besetztes Konzert steuert "Artist in Residence" Antoine Tamestit gleich zu Beginn seiner Residency zur Kammermusik-Reihe des hr-Sinfonieorchesters bei.
Heute 20:04 Uhr auf HR2

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

WDR 3 Hörspiel

Shop at radio-today.de Die drei Sonnen (2) Hörspiel in 12 Teilen nach dem gleichnamigen Roman von Cixin Liu Übersetzung aus dem Chinesischen: Martina Hasse Komposition: Andreas Koslik Bearbeitung und Regie: Martin Zylka Historiker(in): Young-Shin Kim Erzähler A: Falk Rockstroh Erzähler B: Boris Valentin Jacoby Stimme 1/Princeps/Einstein/Nachbar Zhang: Walter Renneisen Stimme 2/Lauscher/Kofi Anan: Carlos Lobo Stimme 3/Konsul 1/IT-Manager/Drillmeister: Tom Jacobs Stimme 4/Konsul 2/Chef: Daniel Werner Stimme 5/Trisolaner 2/Wachsoldat Pilot: Jonas Baeck Ye Wenjie, alt: Tatja Seibt Shih Qiang: Robert Gallinowski Pan Han: Daniel Berger Bai Mulin/Reporter: Louis Friedemann Thiele Yang Weining: Markus Meyer Lei Zhicheng: Glenn Goltz Ye Zhetai: Jürgen Sarkiss Rotgardist/Assistent: Johannes Benecke Rotgardistin/Wächterin: Anke Retzlaff Shao Lin/Yang Dong: Bettina Engelhardt Cheng Lihua: Therese Dürrenberger Zhang: Ralf Drexler Ye Wenjie, jung: Mareike Hein Soldat/Stimme: Julius Schleheck Offizier 2/japanischer Offizier/Laborleiter: Axel Gottschick Polizist 1: Dennis Laubenthal Anschließend: WDR 3 Foyer Welche Auswirkungen hätte das bevorstehende Eintreffen von Außerirdischen für unsere menschliche Zivilisation? Das Hörspiel nach dem international gefeierten Science-Fiction-Bestseller von Cixin Liu inszeniert unsere Welt vor ihrem potentiellen Ende.
Heute 19:04 Uhr auf WDR3

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

radioWissen

Shop at radio-today.de Namen - Markenzeichen oder Schall und Rauch? Das Pseudonym Geheimnis oder Verkaufsstrategie? Sugarman Der Musiker Sixto Díaz Rodríguez Das Kalenderblatt 23.1.1777 Dichter Christian Schubart verhaftet, der "scheintote" Dichter Von Isabella Arcucci Das Pseudonym - Geheimnis oder Verkaufsstrategie? Autor und Regie: Martin Trauner Was ist der echte Name? Hermann Hesse oder Emil Sinclair? Natürlich: Hermann Hesse. Emil Sinclair war nur ein Pseudonym, unter dem Hesse einen literarischen Neuanfang versuchte. Die meisten Künstler machen um ihr Pseudonym kein großes Geheimnis, doch bei einigen löst die Suche nach dem realen Menschen hinter dem Phantasienamen eine wahre Detektivjagd aus: etwa bei Elena Ferrante. 2016 glaubte ein italienischer Journalist, die Autorin, die das Rampenlicht meiden wollte, enttarnt zu haben. Die meisten freilich wählen ihr Pseudonym aus ganz pragmatischen Gründen: Oft passt ihr Geburtsname einfach nicht zu dem Werk, das sie veröffentlichen. So zum Beispiel bei Samuel Langhorne Clemens: Als Mark Twain schrieb er Tom Sawyer und wurde, vielleicht auch wegen seines Künstlernamens, weltberühmt. Sugarman - Der Musiker Sixto Díaz Rodríguez Autor: Ulrich Zwack / Regie: Sabine Kienhöfer Was für eine Geschichte! Da nimmt in den frühen 1970er-Jahren ein Singer-Song-Writer namens Sixto Diaz Rodriguez in den USA und in England zwei Langspielplatten auf. Weil sich beide offenbar als Flop erweisen, hängt er die Gitarre schließlich wieder an der Nagel und schlägt sich als Sozialarbeiter, Tankwart und Bauarbeiter durchs Leben. Aber in so fernen Ländern wie Australien oder Südafrika sind die Platten keine Flops, sondern regelrechte Bestseller. Vor allem im noch von der Apartheidpolitik geprägten Südafrika besitzt Rodriguez, alias "Sugarman", wie man ihn dort nach einem seiner Lieder auch nennt, Kultstatus, gilt er gewissermaßen als zweiter Bob Dylan. Die Plattenfirma verschweigt dem Musiker allerdings den Erfolg, zahlt ihm keinen einzigen Cent an Tantiemen. So erfährt Sixto Rodriguez selber von seinem Ruhm erst 1998, als sich südafrikanische Journalisten auf die Suche nach dem geheimnisvollen Sugarman begeben und auch tatsächlich fündig werden. Seitdem gibt er wieder regelmäßig Konzerte. Und der schwedische Dokumentarfilm "Searching for Sugar Man", der die Suche nach Rodriguez zum Thema hat, gewinnt 2013 sogar einen Oskar. Moderation: Christian Schuler Redkation: Petra Herrmann
Heute 09:05 Uhr auf Bayern 2

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
bigFM: TROOPERSHOW Radio Swiss Classic: Luigi Boccherini Allegro e con moto aus dem Antenne Bayern: Die jungen Wilden Deutschlandfunk: Hörspiel NDR kultur: Feature Ostseewelle: "Der Gute Start in den Feierabend" Deutschlandfunk Kultur: Konzert BR-Klassik: BR-KLASSIK Studiokonzert BB RADIO: Der BB RADIO Abend Bayern 2: Nachtstudio Bayern 1: Bayern 1 am Abend Radio Neandertal: Soundcheck Brandneu Eins Live: 1LIVE Plan B 89,0 RTL: 89.0 RTL in the Mix SR1 Europawelle Saar: Exters Musikwelt

Neuester Hörspiel-Download

William Faulkner - Licht im August - Teil 4/4

Bild: imago Im letzten Teil des Hörspiels findet Joe Christmas, der von der Idee verfolgt wird, schwarz zu sein, ein trauriges Ende, während sich Lena Grove mit ihrem Neugeborenen erneut auf den Weg macht, diesmal begleitet von Byron Bunch.
(Bild: imago)
SWR 2

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Friedrich Schwindl Sinfonie "Périodique" F-Dur

Dienstag 18:07 Uhr auf Radio Swiss Classic
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Goldberg für alle

WDR 3
Hören