Jetzt läuft auf BR-Heimat:

BR Heimat - Nachtlicht

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Mit Volksmusik gut in den Tag


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


06.05 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Moderation: Mit Zur Einstimmung auf den Tag: Mit Volksmusik aus Bayern und mit Moderatoren, die in Bayern daheim sind. Volkskundliches und Brauchtum finden hier ihren Platz, doch darüber wird auch der Blick auf die Gegenwart nicht verstellt. 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


07.55 Uhr

 

 

klaro - Nachrichten für Kinder

Schulklassen bestimmen die Themen dieser Nachrichten. Die Kinder stellen Fragen zu aktuellen Ereignissen. Redakteure und Korrespondenten beantworten diese Fragen. In einer Sprache, die Kinder (und Erwachsene) verstehen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


08.05 Uhr

 

 

Bayerisches Feuilleton

Der Schauspieler Josef Bierbichler wird 70 Empfindsame Naturgewalt Der Schauspieler und Schriftsteller Josef Bierbichler Von Eva Demmelhuber Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2 Josef Bierbichler - ein Schauspieler? Das wäre zu eng gedacht. Er ist ein Urgestein der Schauspielkunst, mächtig, impulsiv, polternd, zerbrechlich, brutal und zärtlich. Einer, der im Bühnenraum die Atmosphäre verändert, dessen leiser, lyrischer Tenor einen mitten ins Herz trifft. Ein sensibles Kraftpaket, das ohne Theater untergegangen wäre, das ihn "vor einem Leben im eigenen Kot rettete", wie er schreibt. Grimme-Preis, Deutscher Filmpreis als "Bester Darsteller", mehrmals "Schauspieler des Jahres", die Auszeichnung mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring und andere bezeugen das. Aber er ist viel mehr, Bierbichler ist ein typisch bayerischer Grantlhauer, dem Reden zuwider ist genauso wie in der Öffentlichkeit zu stehen, aber kein verbohrter, sturer Grantler, sondern ein verschmitzter; charmant und bärbeißig. Und er ist Waldbauer und Philosoph, ein Schriftsteller, wie sein grandioses Lebensbuch "Mittelreich" beweist, ein Film- und Theaterregisseur und ein politisch denkender Mensch, der schon mal bei einer Theatervorstellung die Bühne verlässt, um der Bayerischen Staatsregierung ihre Verlogenheit an den Kopf zu werfen. Das Hirn in der Künstlergarderobe abzugeben ist ihm zuwider. Deswegen auch immer Zerwürfnisse, hin und wieder auch handgreifliche. Aber auch solche, die ihn veranlassten,etwa das Preisgeld des Eysoldt-Rings an seinen jungen Kollegen Christoph Schlingensief, einemWesensverwandten,weiterzureichen, immerhin 20.000 DM, weil jeder Preis sowieso ein Fangstrick sei und in diesem Fall mit einer gewissen Verhaltensempfehlung verbunden war. Bierbichler bleibt immer Bierbichler und sich grundsätzlich treu. Und wenn Bierbichler sagt: "Theater muss berühren, muss verletzen! Ohne die Fähigkeit, der Gesellschaft immer wieder Wut- und Schmerzensschreie zu entlocken, kann das Theater einpacken", so gilt das auch für sein künstlerisches Schaffen, für sein Leben! Zum 70. Geburtstag am 26. April 2018 eine Annäherung von Eva Demmelhuber


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


09.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Wald und Gebirge

Moderation: Bayern und Berge - das gehört auch im Radio zusammen. Zum Start ins Wochenende gibt's Infos, Tipps und Touren aus der legendären Bergsteiger-Redaktion des Bayerischen Rundfunks. 10.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


11.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Volksmusik am Vormittag

Beste Begleitung Traditionelle Volksmusik aus Altbayern, Schwaben und Franken, aus Österreich, Südtirol und der Schweiz. Da geht der Vormittag leicht von der Hand.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr



12.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Treffpunkt Blasmusik

Moderation: Werner Aumüller In dieser Sendung sind dabei: die Hergolshäuser Musikanten, die Blaskapelle Ernestgrün, das Heeresmusikkorps 12 aus Veitshöchheim, die Kulmbacher Blechbläser, Wanderblech, die Kinzbach Musikanten, die Original Fichtelgebirgsmusikanten und andere Mit Werner Aumüller Hier begegnen sich Musikanten und Blasmusikfreunde, hier werden Kapellen vorgestellt, hier erfahren Sie, was los ist in der "Szene", und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch. Ihr Blasmusikwunsch erreicht uns unter blasmusik@br-heimat.de


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


13.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Schmankerl

Moderation: Sonderliches, Rätselhaftes, Untergründiges und Hinterkünftiges aller Art - und bisweilen auch Unart


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


14.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Obacht! Tradimix

Moderation: Michael Harles Die Sendung für experimentierfreudige Volksmusikfreunde Mit Michael Harles


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


15.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Kaffeehaus

Schrammel lässt grüßen Geige, Harmonika und Kontragitarre sind die Instrumente der Wiener Heurigen- und Kaffeehaus-Kultur. Wo ein paar Takte Schrammelmusik erklingen, da darf eine Schale Melange nicht fehlen. Latte macchiato? Fehlanzeige.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


16.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Servus!

Volksmusik am Nachmittag Traditionelles aus Bayern und seinen Nachbarländern. Jeden Freitag um 16.05 Uhr mit Studiogästen aus den Bereichen Volksmusik, Mundart und Tradition. 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Fränkisch vor 7

Volksmusik und Volkskultur aus Franken Hier begegnen sich Musikanten und Volksmusikfreunde, hier werden Musikgruppen und Kulturbühnen vorgestellt, hier erzählen wir spannende Geschichten und berichten über aktuelle Themen rund um Brauch und Tradition in Franken, und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch.


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


19.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Feierabend


19.55 Uhr

 

 

Betthupferl

Dienstags bei Oma Otto Dienstags bei Oma Otto Von Olga-Louise Dommel Erzählt von Stefan Merki


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


20.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Moderation: Franziskus Büscher Southwest Summer Der Oberstufenwettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes 2018 Von Franziskus Büscher In Bayerns Blasmusiklandschaft findet sich ein Großteil der Kapellen in der Leistungsklasse der Oberstufe wieder. Hier und in der angrenzenden Mittelstufe findet das eigentliche Blasmusikwesen Bayerns statt. Die Oberstufe ist die dritthöchste und populärste von sechs Leistungsstufen, in denen sich die bayerischen Blasmusiker beweisen können. Aufgrund des großen Andrangs in der Oberstufe wird im Vorfeld eine Vorauswahl getroffen. Am Ende können die drei großen Blasmusikverbände in Bayern, der Allgäu-Schwäbische Musikbund, der Musikbund von Ober- und Niederbayern und der Nordbayerischer Musikbund, jeweils drei Vertreter zum Landesentscheid entsenden, zusätzlich ist der Titelverteidiger teilnahmeberechtigt. Das Blasmusikkonzert blickt auf den Wettbewerb am Sonntag den 29. April 2018 im Stadttheater in Ingolstadt voraus und auf die Sieger der letzten Jahre zurück.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


21.05 Uhr

 

 

Zeit für Bayern

Akustische Reisen durch Bayerns Regionen Vom Bauernbadl zum Kaiserbad Über die Kultur der Kur in Bayern Von Hannelore Fisgus Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2 Vom Bauernbadl zum Kaiserbad Über die Kultur der Kur in Bayern Von Hannelore Fisgus Sole, Wasser und Moor sind seit jeher die drei Säulen der klassischen Kur. Schon die alten Römer fanden Heilung und Erholung in den heißen Quellen nördlich der Alpen, zum Beispiel in Bad Gögging. Vielleicht nutzten sogar die Kelten schon heilende Wasser wie die Quelle im niederbayerischen Ast. Das 1865 gegründete Bad Ast überdauerte die Zeit allerdings nicht, genauso wenig, wie das "Kaiserbad Rosenheim" oder die sogenannten "Bauernbadl", die es vielerorts für das einfache Volk gab. Die Tradition der Kur in Bayern geht weit zurück. Die Quelle im ältesten Bad Bayerns, Bad Adelholzen, soll ein römischer Legionär entdeckt haben. Bereits 1490 wurde das Bad in Wildbad-Kreuth zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Später, unter König Max I. Joseph, kurte dort der europäische Hochadel. Dieser Glanz ist verblichen, doch das Kurwesen ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Bayern. Mit 2,4 Millionen Übernachtungen pro Jahr ist das niederbayerische Bad Füssing der beliebteste Kurort Europas. Bad Reichenhall wartet sogar mit dem einzigen sinfonischen Kurorchester Bayerns auf. Wenn die Philharmoniker, die heuer ihr 150-jähriges Bestehen feiern, zum Kurkonzert aufspielen, dann weht immer noch das Flair vergangener Noblesse durch das Staatsbad. Hannelore Fisgus lädt zu einem Streifzug durch das Bayerische Kurwesen ein - von den Anfängen bis heute.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


22.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Obacht! Tradimix

Tradition neu gemixt Volksmusik weiterentwickelt und reloaded. Neue Ideen mit alten Stückln. Alte Melodien mit neuen Texten. Und vieles mehr - garantiert "stadlfrei".


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


23.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Nachtlicht


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Nachtlicht

Mit Volksmusik durch die Nacht Jeweils zur vollen Stunde Nachrichten, Wetter