Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Kammermusik

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Carl Maria von Weber: "Euryanthe", Ouvertüre (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Rafael Kubelik); Antonio Vivaldi: Trio g-Moll, R 81 (Ensemble Zefiro); Sergej Prokofjew: Ouvertüre über hebräische Themen, op. 34 b. (Stefan Vladar, Klavier; The Chamber Orchestra of Europe: Claudio Abbado); Charles-Marie Widor: Trois pièces, op. 21 (Armance Quéro, Violoncello; Joseph Birnbaum, Klavier); Anton Wranitzky: Violinkonzert C-Dur, Finale alla polacca, op. 11 (Veriko Tchumburidze, Violine; Münchener Kammerorchester: Howard Griffiths); Armando Trovajoli: "Roma nun fà la stupida stasera" (Quadro Nuevo); Jean-Philippe Rameau: "Platée", Suite (Philharmonia Baroque Orchestra: Nicholas McGegan)


12 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Auftakt

Aus dem Studio Franken Joseph Haydn: Klavierkonzert D-Dur, Rondo all'ungarese, Hob. XVIII/11 (Norwegisches Kammerorchester, Klavier und Leitung: Leif Ove Andsnes); Robert Schumann: Adagio und Allegro, op. 70 (Zbigniew Zuk, Horn; Rundfunksinfonieorchester Krakau: Michael Höltzel); Georg Philipp Telemann: Konzert A-Dur (Berliner Barock Solisten); Frédéric Chopin: Grande Polonaise brillante, op. 22 (Martha Argerich, Klavier); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hochzeit des Camacho", Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Claus Peter Flor); Ludwig van Beethoven: Sextett Es-Dur, Rondo, op. 81 (Ab Koster, Knut Hasselmann, Horn; L'Archibudelli); George Gershwin: "Porgy and Bess", Catfish Row (Cincinnati Pops Orchestra: Erich Kunzel) 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter Johann Baptist Vanhal: Symphonie G-Dur, Finale (Toronto Camerata: Kevin Mallon); Johann Sebastian Bach: Suite E-Dur, Gavotte en Rondeau, BWV 1006 (Rolf Lislevand, Laute); Francis Edward Bache: Klavierkonzert E-Dur, Allegro non assai, op. 18 (BBC Scottish Symphony Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley); Louis Spohr: Nonett F-Dur, Scherzo, op. 31 (Münchner Nonett); Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll, R 153 (Sonatori de la Gioiosa Marca); Jacques Offenbach: "Les arabesques" (Marco Sollini, Klavier); Georg Friedrich Händel: Sinfonia B-Dur, Allegro, HWV 339 (Elbipolis Barockorchester Hamburg); Gioacchino Rossini: Streichersonate Nr. 4 B-Dur, Allegro vivace (Ensemble Explorations); Biréli Lagrène: "Made in France" (Sylvain Luc, Biréli Lagrène, Gitarre)


8 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

08.05 Uhr

 

 

Piazza

Musik, CD-Tipp & Klassik aktuell Der Klassiktreff am Wochenende 8.30 CD-Tipp * 8.57 Werbung 9.00 Nachrichten, Wetter 9.30 Klassik aktuell * 10.00 Nachrichten, Wetter 10.30 Zoom - Musikgeschichte, und was sonst geschah * *


12 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Meine Musik

Prominente Gäste und ihre Lieblingsmusik


12 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Divertimento

George Gershwin: "Porgy and Bess", Suite (Münchner Rundfunkorchester: Iain Sutherland); Robert Russell Bennett: "Suite of old American Dances", Cakewalk (Royal Northern College of Music Wind Orchestra: Clark Rundell); Jerome Kern: "A symphonic story of Jerome Kern" (Münchner Rundfunkorchester: Robert Hanell)


18 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

Cantabile

Vocalensemble Cantabile Regensburg Leitung: Christian Preißler, Matthias Beckert Hugo Wolf: Sechs geistliche Lieder; Joseph Rheinberger: Etüde d-Moll (Jürg Hanselmann, Klavier); Hans Koessler: "Der 46. Psalm"; "Der 51. Psalm"; Joseph Rheinberger: Etüde gis-Moll (Jürg Hanselmann, Klavier); Javier Busto: "Ave Maria"; György Orbán: "Daemon irrepit callidus"; "Mundi renovatio"; Joseph Rheinberger: "Abendlied", op. 69, Nr. 3


63 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Das Musik-Feature

Musik der Extreme Zum 100. Geburtstag der russischen Komponistin Galina Ustwolskaja Von Julia Smilga Wiederholung vom Freitag, 19.05 Uhr Kraftvoll energetisch, schlicht direkt, klar in der Botschaft. So eindringlich erscheint die Musik der russischen Komponistin Galina Ustwolskaja (1919-2006). Ustwolskaja gilt neben Sofia Gubaidulina als die bedeutendste Komponistin Russlands. Nur 36 Stücke hat sie im Lauf ihres Lebens geschrieben, 25 davon ließ sie gelten - Galina Ustwolskaja hat wahrhaft gerungen um ihre Musik. Herausgekommen sind sehr spezielle, äußerst bedrängende Werke. Ustwolskaja, eine der rätselhaftesten russischen Komponistinnen, wurde erst sehr spät entdeckt. Als die Werke der damals in St. Petersburg zurückgezogen lebenden Komponistin Anfang der neunziger Jahre durch Festivals in Europa allmählich bekannt geworden waren, rief Ustwolskajas Musik Erstaunen hervor. Dass derart eigenständige und kompromisslose Kompositionen in der ehemaligen Sowjetunion völlig unbemerkt entstehen konnten, schien unmöglich. Galina Ustwolskaja studierte amLeningrader Rimski-Korssakow-Konservatorium. Hier erhielt sie eine Aspirantur und leitete schließlich eine Kompositionsklasse an der dem Konservatorium angegliederten Musikfachschule. Ihr Kompositionslehrer Dmitri Schostakowitsch äußerte sich begeistert über Ustwolskaja. Mehrfach setzte er sich gegen den Widerstand seiner Kollegen im Komponistenverband für sie ein. Ihre Meinung über Schostakowitsch war hingegen äußerst kritisch, sogar vernichtend. Julia Smilga zeichnet den Lebensweg der rätselhaften Künstlerin auf.


19 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

On stage

Junge Interpreten Raphaela Gromes, Violoncello Jacques Offenbach: "Danse bohémienne", op. 28; "Vier Impressionen" (Julian Riem, Klavier); Duo, op. 54, Nr. 3 (Wen-Sinn Yang, Violoncello); "Les larmes de Jacqueline", op. 76, Nr. 2; Tarantella (Julian Riem, Klavier) Anschließend: Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur (Alice Sara Ott, Klavier; National Youth Philharmonic Orchestra of Turkey: Cem Mansur)


25 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Do Re Mikro

Uhus Reise durch die Musikgeschichte(III) Das 12. Jahrhundert - Minnesang und was sonst noch war ... Die Musiksendung für Kinder Teil IV: Sonntag, 16. Juni 2019, 17.05 Uhr Im 12. Jahrhundert schlüpft Uhu Bubo in eine stattliche Ritterrüstung. Ehrlich gesagt gibt er damit ziemlich an, denn das Kämpfen überlässt er den anderen, zum Reiten sind die Beine zu kurz und außerdem plagt ihn ein irrsinniges Flügeljucken. Zum Glück trifft er auf eine Wunderärztin, die holde Hildegard, die ihm helfen kann. Dass ihm dabei eine zauberhafte Uhudame über den Weg fliegt, will er heutzutage gar nicht mehr wissen. Viel interessanter findet er die Geschichte von Prinz Löwenherz, der in einem Kerker gefangen gehalten wird... Und dann waren da auch noch diese seltsamen Mönche, die arbeiten wie die Esel und dabei immer mit leichtem Herzen vor sich hinsingen, sogar mehrstimmig. Ach ja, sprechende Engel und ein komischer Kauz in einer Kathedrale, der mit dem Echo spielt, begegnen dem Uhu außerdem... Mit dem Schauspieler Udo Wachtveitl und seinem Freund Uhu Bubo durch das Mittelalter. Eine kauzige Zeitreise der besonderen Art!


9 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

Jazz und mehr

Die Avancierten Mit Musik von Betty Carter, Nils Wogram, Vijay Iyer, Erik Satie und anderen Moderation und Auswahl: Roland Spiegel


9 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Jacques Offenbach: "Les contes d'Hoffmann"

Zum 200. Geburtstag von Jacques Offenbach(I) Opéra fantastique in vier Akten In französischer Sprache Hoffmann - Nicolai Gedda Olympia - Gianna D'Angelo Giulietta - Elisabeth Schwarzkopf Antonia - Victoria de los Angeles Niklausse - Jean-Christophe Benoît Dr. Miracle/Coppélius - George London Lindorf - Nicola Ghiuselev Dapertutto - Ernest Blanc Crespel - Robert Geay und andere Choeurs René Duclos Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire Leitung: André Cluytens Aufnahme von 1965 Teil II: Sonntag, 16. Juni 2019, 13.05 Uhr Die Vornamen des 1776-1822 lebenden Romantikers, Dichters, Komponisten und Zeichners Hoffmann werden immer nur abgekürzt: "ETA" verweist auf Ernst, Theodor, Amadeus. Auf mehrere seiner Erzählungen verweist die einzige Oper des 1819-1880 lebenden Operettengenies Jacques Offenbach: "Les contes d'Hoffmann", posthum an der Pariser Opéra Comique uraufgeführt. Das Publikum darf den tenoralen Helden bemitleiden, der nacheinander drei verschiedene Frauen liebt und schnell auch wieder verliert: Puppe, Dirne, Sängerin! Die Anzahl der eingängigen Melodien Offenbachs ist beträchtlich, die berühmte Barcarolle eine Schnulze für die Ewigkeit. Als Klassiker der Diskografie gilt die 1965 in Paris entstandene Aufnahme unter der Leitung des belgisch-französischen Dirigenten André Cluytens: Der schwedische Tenor Nicolai Gedda glänzt in der Titelrolle! Auch Gesangsgrößen wie Elisabeth Schwarzkopf, Victoria de los Angeles und George London stehen auf dem Besetzungszettel der Produktion. Im Rahmen der Sondersendungen zum 200. Geburtstag Offenbachs in BR-Klassik fungiert die Einspielung als Apéritif (siehe auch Sonntag, 16. Juni sowie Donnerstag und Freitag, 20./21. Juni 2019).


0 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Forum Alte Musik

Zum 425. Todestag von Orlando di Lasso Orlando di Lasso: "Prophetiae Sibyllarum" (The Brabant Ensemble: Stephen Rice); Missa "Tous les regretz" (Huelgas Ensemble: Paul Van Nevel)


9 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Musik der Welt

Tiere - Töne - Territorien(I) Musikalisch-tierische Menschheitsgeschichte(n) Von Ulrike Zöller Teil II: Sonntag, 16. Juni 2019, 23.05 Uhr Wie klingen die Lieder der Bienen zwischen Zentralafrika, Syrien und der Ukraine? Die Klanggeschichte der Welt ist auch eine Geschichte der Tiere: Knochenflöten und Tierhörner waren die ersten Instrumente. Nomaden und Hirtenblasen für ihre Herden, die ersten Musiker spielen auf Instrumenten, die aus Tierkörpern gefertigt sind, wie Dudelsäcke, Instrumente aus Darmsaiten oder Bögen aus Rosshaar. Wie sich die Musik entwickelt, hängt aber auch von der Tierkultur verschiedener Ethnien ab: Halten sie Haustiere in einem fest definierten Territorium, wandern sie mit den Tieren? Der Krieg zwischen Hutu und Tutsi in Rwanda basiertenach der Vorstellung vieler auf der Tatsache, dass die Tutsi überwiegend Viehzüchter waren und die Twa Jäger und Sammler, dass die Hutu dagegen vornehmlich Landwirtschaft betrieben: Wie äußern sich die Unterschiede musikalisch?Was änderte sich beispielsweise für die Samen in Nordeuropa, die als Nomaden aus ihrem Territorium vertrieben wurden und wie stellt sich das in ihren Liedern und ihrer Musik dar?


14 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Richard Strauss: "Feierlicher Einzug der Ritter des Johanniterordens" (Christian Schmitt, Orgel; Mitglieder des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken: Johannes Wildner); Carl Philipp Emanuel Bach: Orgelkonzert G-Dur, Wq 34 (Ensemble Parlando, Orgel und Leitung: Rainer Oster); Anton Bruckner: "Libera me, Domine" (Kammerchor Saarbrücken; Kammerphilharmonie Mannheim: Georg Grün); Adalbert Gyrowetz: Flötenquartett C-Dur, op. 11, Nr. 3 (Ensemble Agora); Dmitrij Schostakowitsch: Symphonie Nr. 14 g-Moll (Hildegard Hartwig, Sopran; Peter Meven, Bass; Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Myung-Whun Chung)


16 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Jeno Hubay: Violinkonzert a-Moll, op. 21 (Chloë Hanslip, Violine; Bournemouth Symphony Orchestra: Andrew Mogrelia); Michael Haydn: Symphonie Nr. 16 A-Dur (Slowakisches Kammerorchester Bratislava: Bohdan Warchal); Robert Schumann: "Fünf Gesänge der Frühe", op. 133 (Olli Mustonen, Klavier); Wilhelm Stenhammar: Serenade F-Dur, op. 31 (Royal Flemish Philharmonic: Christian Lindberg); Jean Cras: "Légende" (Henri Demarquette, Violoncello; Orchestre Philharmonique du Luxembourg: Jean-François Antonioli)


15 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Alessandro Rolla: Duo C-Dur (Dora Bratchkova, Violine; Alina Kudelevic, Violoncello); Ignaz Brüll: Klavierkonzert C-Dur, op. 24 (Martin Roscoe, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra: Martyn Brabbins); Valentin Rathgeber: Konzert Nr. 6 d-Moll (Péter Barczi, Violine; ensemble arcimboldo: Thilo Hirsch)


13 Wertungen:      Bewerten