Jetzt läuft auf Bayern 2:

Hörspiel

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Mit Volksmusik gut in den Tag


8 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Uwe Pagels Magazin am Morgen mit Gedanken zum Tag 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


52 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt

Aktuelles Feuilleton


19 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Von Bäumen und Wäldern Die Zirbelkiefer Ein Baum des Hochgebirges Der Mittelwald Eine historische Waldbauform Das Kalenderblatt 25.1.1878 Weltweit erstes Fernsprechvermittlungsamt in Betrieb genommen Von Christiane Neukirch Die Zirbelkiefer - Ein Baum des Hochgebirges Autorin. Claudia Steiner / Regie: Zirbelkiefer, Zirbe, Arve - der Baum des Hochgebirges hat mehrere Namen. Er gehört zur Familie der Kieferngewächse und ist vor allem in Teilen der Alpen und in den Karpaten verbreitet. Die Zirbelkiefer kann Kälte und Trockenheit trotzen und steht in Höhen bis zu 2.500 Metern. Zirben wachsen sehr langsam und werden nur bis zu 25 Meter hoch. Allerdings können die Bäume mit bis zu 1.000 Jahren sehr alt werden. Eine besondere Verbindung besteht zwischen dem Tannenhäher und der Zirbe. Tannenhäher ernähren sich hauptsächlich von Zirbelsamen und legen für den Winter Vorräte an. Einen Teil ihrer Depots finden die Vögel nicht wieder - so wachsen aus den vergessenen Samen neue Zirben. Aufgrund des ätherischen Öls duftet Zirbenholz selbst nach Jahren noch intensiv, deshalb ist es ein gefragtes Material für Schlafzimmermöbel und Wirtsstuben. Auch sehr beliebt: der Zirbenschnaps. Dafür werden die Zapfen in dünne Scheiben geschnitten und mit Alkohol angesetzt. Der Mittelwald - Eine historische Waldbauform Autorin: Nora Kaltenbeck / Regie: Es ist in Deutschland ein seltener Anblick geworden: Mächtige Laubbäume, vor allem Eichen, mit ausladenden Kronen, die sich im weiten Abstand über kleinere strauchähnlich wachsende Bäume erheben. So sieht der sogenannte Mittelwald aus. Er war bis ins 19. Jahrhundert eine typische Form der Waldbewirtschaftung in Deutschland und ist seit dem Mittelalter belegt. Bei dieser Bewirtschaftung des Waldes dienen die hohen Bäume als Bauholz, alle Bäume dazwischen werden etwa alle 30 Jahre für Brennholz geschlagen. Nach dem Einschlag treiben sie aus den Wurzelstöcken wieder aus. So entsteht lichter Wald, der nicht nur den Menschen nutzt, sondern auch seltenen Tier- und Pflanzenarten Lebensraum bietet: Schon vor hunderten Jahren war das ein erster Schritt zur Nachhaltigkeit, um die ungeregelte Nutzung, Kahlschlag und Übernutzung der Wälder zu verhindern. Heute ist nicht einmal mehr ein Prozent des Waldes in Deutschland Mittelwald - die Restwälder liegen vor allem in Franken. Besonders häufig wird der Wald hierbei als sogenannter Rechtlerwald bewirtschaftet, also in genossenschaftlicher Nutzung. Die "Bäuerlichen Gemeinschaftswälder" im Steigerwald sind seit 2018 Immaterielles Kulturerbe Bayern. Moderation: Birgit Magiera Redaktion: Matthias Eggert


63 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch

Gesellschaft. Familie. Gesundheit. Interkulturelles. Verbraucher. Mit Freitagsforum - Wiederholung um 22.30 Uhr 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung


152 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Hörerforum Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.br.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


34 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Eva Kötting Magazin am Mittag


52 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Hören, was in Stadt und Land passiert Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *


5 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

radioSpitzen

Der Kabarett Kaktus-Jubiläumsabend (2) Kabarett und Comedy Der Kabarett Kaktus-Jubiläumsabend (2) Aufnahme der Veranstaltung vom 28. November 2018 in der Pasinger Fabrik in München Wiederholung am Samstag, 20.05 Uhr . Der "Kabarett Kaktus", Münchens dienstältestes Kabarettnachwuchsfestival, ging letztes Jahr in seine 30. und letzte Runde. Aus einer Art offener Bühne mit Festivalcharakter in den Anfangsjahren, hatte sich schnell ein renommierter Nachwuchswettbewerb entwickelt, der die Bedeutung Münchens als Kabarettstadt nachhaltig prägte. Grund genug für rund ein Dutzend ehemaliger Kaktus-Gewinner, dieses Jubiläum gebührend zu feiern! Schließlich war für viele von ihnen das kleine stachelige Gewächs der entscheidende Impuls für ihre weitere Karriere: der erste Preis, den sie als Anerkennung mit nach Hause nehmen konnten und der ihnen Auftrittsmöglichkeiten in renommierten Münchner Kleinkunstbühnen, wie der Münchner Lach- und Schießgesellschaft ermöglichte. Unter den bislang fast fünfzig Preisträgern finden sich so bekannte Namen wie Michael Altinger, Claus von Wagner, Matthias Tretter, Tobias Mann, Lizzy Aumeier und Django Asül, der am 28. November 2018 zusammen mit jüngeren Kaktus-Preisträgern und den beiden Gründungsvätern Helmut Schleich und Christian Springer den runden Geburtstag des "Kabarett Kaktus" feierte. Teil 1 des Jubiläumsabends am 21. und 22. Dezember 2018 in den "radioSpitzen".


27 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Schalom

Jüdischer Glaube - Jüdisches Leben


5 Wertungen:      Bewerten

15.20 Uhr

 

 

Sozusagen!

Bemerkungen zur deutschen Sprache


8 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

Nahaufnahme

Wandel des Wintersports Bayerische Skigebiete in Zeiten der Klimaänderung Von Georg Bayerle Wiederholung am Samstag, 14.30 Uhr So etwas hat es vielleicht noch gar nie gegeben: Erst standen viele Lifte still, weil der Regen kurz vor Weihnachten die mühsam hergestellten Pisten förmlich weggeschwemmt hat; im Januar waren dann Skigebiete geschlossen, weil zu viel Schnee für zu große Gefahren gesorgt hat. Im vergangenen Jahrzehnt haben fast alle größeren Skigebiete in Bayern zweistellige Millionenbeträge investiert: in neue Lifte und vor allem in den Kunstschnee. Ausbau- und Erweiterungspläne haben zu schweren Konflikten wie um das Riedberger Horn im Allgäu, aber auch am Sudelfeld und in kleinerem Maße am Jenner in Berchtesgaden geführt.


10 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Eine Stunde, zwei Menschen Wiederholung am Samstag, 22.05 Uhr


84 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Birgit Harprath Magazin am Abend 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung

Magazin


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Magazin für Kinder Mit klaro - Nachrichten für Kinder * *


62 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Gutenachtgeschichte für Kinder Die Nagzahns Kleine, großartige Freunde Von Brigitte Endres Erzählt von Stefan Wilkening


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Das Szenemagazin 20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


29 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

hör!spiel!art.mix

Dominic Robertson: Animalium Kepler 22B Animalium Kepler 22B Von Dominic Robertson Mit Lottie Bowater und Dominic Robertson Komposition und Realisation: Dominic Robertson BR 2018 im Hörspiel Pool Auf dem Planeten Kepler 22B gibt es Tiere, die als Kuriositäten "des alten Lebens auf der Erde" ausgestellt werden. Bis sie aus freien Stücken entschließen, sich von ihren Unterdrückern loszureißen, ihren Planten zu verlassen und in den Kosmos hinauszufliegen. Inspiriert von der Erzählung "The Seven Families of the Lake Pipple Popple" des Meisters der viktorianischen Nonsense-Literatur Edward Lear und mit einer Partitur für Piano und Celesta ist das englischsprachige Hörspiel "Animalium Kepler 22B" eine poetisch-malerische Odyssee in radiophonem Technicolor. "Ich verbringe so viel Zeit wie möglich mit Tieren. Ich mag Tiere - und sie mögen mich. Ein kleiner Vogel sagte mir einmal: "All dieses Herumfliegen, über Kirchtürmen schwebend, ist schön und gut. Aber ich habe gehört, dass ihr seltsamen Kreaturen so etwas habt, das Science Fiction heißt. Und dass es durch sie möglich ist, nicht nur über diese Welt sondern viele andere zu fliegen. Dieses Hörspiel ist also für den kleinen Vogel. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Tierfreunde einladen, am Radio zu sitzen, denn dieses Stück ist mehr für sie, als für Sie, lieber Hörer." (Dominic Robertson) Dominic Robertson (auch Ergo Phizmiz), geb. 1980, lebt und arbeitet in London. Komponist, Autor, Hörspielmacher, Collagist und Filmemacher. BR-Hörspiele u.a. "Conversations with Birds "(2012), "Hollywood. A Bestiary" (2014), "Sonora Mystery" (2015), "Die Bayerische Prinzessin" (2017).


20 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

Notizbuch - Freitagsforum

Gesellschaft. Familie. Gesundheit. Interkulturelles. Verbraucher. Freitagsforum Wiederholung vom Vormittag, 10.05 Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Mit Thomas Meinecke Das Afro-Arabische Funk-Ding Um die Sahara rum und den Nil hoch Heute gibt's Musik von neuen und wiederentdeckten Künstlern aus Afrika. Dabei sind Bassekou Kouyaté, Noura Mint Seymali, TheScorpios oder Emad Youssef. Zu verdanken großartigen Labels aus aller Welt wie Sahel Sounds, Awesome Tapes from Africa, OutHere, Ostinato Records, Habibi Funk, Glitterbeat und Afro7.


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Gustav Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur (Anu Komsi, Sopran; SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington); Maurice Ravel: Sonatine (Florian Uhlig, Klavier); Robert Schumann: "Der König von Thule", op. 67, Nr. 1 (SWR Vokalensemble: Rupert Huber); Conradin Kreutzer: Septett Es-Dur, op. 62 (Himmelpfortgrund); Charles Lecocq: "Giroflé - Girofla", Ouvertüre (Rundfunkorchester des Südwestfunks: Emmerich Smola)


2 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur - "Eroica" (hr-Sinfonieorchester: Carl St. Clair); Antonio Literes: "Ah del rustico pastor" (Al Ayre Español: Eduardo López Banzo); Dmitrij Kabalewskij: Klavierkonzert Nr. 3 D-Dur (Michael Korstick, Klavier; NDR Radiophilharmonie: Alun Francis); Joseph Haydn: Streichquartett A-Dur, op. 20, Nr. 6 (Hagen Quartett); Johann Sebastian Bach: "Ich bin vergnügt mit meinem Glücke", BWV 84 (Venceslava Hrubá-Freiberger, Sopran; Leipziger Universitätschor; Neues Bachisches Collegium Musicum Leipzig: Max Pommer)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Sergej Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll (Nikolaj Znaider, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons); Anton Reicha: Bläserquintett D-Dur, op. 91, Nr. 3 (Afflatus Quintett); Joseph Hellmesberger: "Ballszene" (New London Orchestra: Ronald Corp)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


672 Wertungen:      Bewerten