Jetzt läuft auf Bremen Zwei:

Bremen Zwei

Hören
 

06.50 Uhr

 

 

Die Morgenandacht

Evangelische und katholische Geistliche aus Bremen und der Region geben Inspiration.



07.00 Uhr

 

 

Der Samstagmorgen

Der inspirierende und neugierige Start in den Tag. Alles was wichtig und interessant ist in Gesprächen, Beiträgen und Reportagen.


11.00 Uhr

 

 

Bremen Zwei

Der Vormittag - verlässliche Informationen aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Und ein pointierter Blick auf Netzthemen, urbanes Leben und Gartenkultur.


14.00 Uhr

 

 

Bremen Zwei

Trends der Kunst- und Kulturszene in Bremen, der Region und der Welt. Neues aus den Bereichen Film, Literatur und pointierte Gespräche mit Autorinnen und Autoren.


18.00 Uhr

 

 

Fundsachen

Thema: Lesen und gelesen werden präsentiert von Michael Augustin Dass Dichter sehr gern und häufig über das Schreiben schreiben, ist schon manchem Leser und Kritiker aufgefallen. Fundsachensammler Michael Augustin macht sich heute auf die Suche nach solchen Gedichten, in denen es um die Folgen des Schreibens geht - nämlich um das Lesen - oder noch besser: das Gelesenwerden. Denken Autoren an ihre Leser? Rechnen sie fest damit, dass ihr Geschriebenes die Augen eines Lesers findet (oder gar die Augen von Hundertausenden)? Und stimmt es, dass das Schreiben vom Lesen kommt? Neue und alte Antworten gibt es in dieser Ausgabe der Fundsachen mit Hans Magnus Enzensberger, Ulrike Draesner, Gottfried Benn, Hilde Domin, Franz Hohler und vielen anderen. Radio Bremen 2018


19.00 Uhr

 

 

Sounds

Der handverlesene Mix am Abend. Unsere Entdeckungen aus Pop, Indie-Pop, Singer/Songwriter und Americana.


22.00 Uhr

 

 

Sounds in Concert

Tami Neilson (NZ/CDN) Konzertmitschnitt vom 27. August 2018, Kulturzentrum Schlachthof, Bremen Die Frau hat Stil - in wirklich jeder Hinsicht. Ihre Outfits und die schwarzen Haare im Retro-Cut erinnern an die frühen Jahre von Soul und Rock'n'Roll. In den Songs schlägt Tami Neilson gekonnt einen Bogen von groovendem Old-School-Soul über Vintage-Rock bis zu sehnsüchtigem Country. Dazu diese begnadete Stimme: mächtig und gefühlvoll, durchdringend und im nächsten Moment sehnsuchtsvoll sanft. "Dynamite!" hieß das Album, das Tami Neilson 2014 zum ersten Mal auch jenseits der neuseeländischen Heimat Aufmerksamkeit bescherte. Auf "Don't Be Afraid" von 2016 folgt nun "Sassafrass!". Wie auf dem Album-Cover erläutert, ist das eine aufmüpfige Person, die keine Angst hat, ihre Meinung kund zu tun. Auch das ist Tami Neilson. Sie habe "wenig Toleranz für Bullshit", sagt die Frau aus Auckland. Tami Neilson lebt seit etwa zehn Jahren in Neuseeland. Geboren und aufgewachsen ist sie in Kanada. In ihrer Familie war Musik allgegenwärtig. Bald fand sich das hochmusikalische Sangestalent in der Familien-Band The Neilsons wieder, einer Country/Roots-Formation, die es im Kanada der neunziger Jahre zu enormer Popularität brachte. Das erste eigene Album brachte sie 2008 raus, kurz nach dem Umzug ins ferne Neuseeland. Jetzt machte die famose Song-Frau samt Mannschaft erstmal bei uns Station.


00.00 Uhr

 

 

Die Nacht

Sechs Stunden Singer/Songwriter, chilliger Jazz und eleganter Pop.