Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Studio 9 - Der Tag mit ...

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. Kalenderblatt Vor 200 Jahren: Der 'Aachener Kongress' der europäischen Großmächte endet


0 Wertungen:      Bewerten

05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


4 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Militärdekan Dirck Ackermann Evangelische Kirche


3 Wertungen:      Bewerten

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


6 Wertungen:      Bewerten

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

07.40 Uhr

 

 

Interview


6 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


0 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Ulrike Timm im Gespräch mit Johann Kresnik, Tänzer und Theaterregisseur


2 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin


11 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag


22 Wertungen:      Bewerten

11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


0 Wertungen:      Bewerten

11.45 Uhr

 

 

Rubrik: Folk


0 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...


0 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

Länderreport


37 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin


2 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


13 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Kakadu


48 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Musiktag

u.a. Musik inmitten des Meeres - auf Malta Von Magdalene Melchers Moderation: Ulrike Jährling Vor über 5.000 Jahren besiedelten Menschen zwischen Sizilien und der nordafrikanischen Küste aus dem Meer hervorstechende Felsen. Malta ist etwa so groß wie Bremen - ein sogenannter Zwergstaat, doch mit einer sagenhaft spannenden Geschichte. Es regierten dort mal die Römer, Araber oder Briten und diese Spuren der Geschichte werden in maltesischer Musik hörbar. Die Ghana, die typischen Lieder der Inselgruppe, klingen für uns schräg und für Malteser heimisch.


0 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


22 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

16.30 Uhr

 

 

Musiktipps


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend


0 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


13 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

Weltzeit


11 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin


1 Wertung:      Bewerten

19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

"Ich bin Sozialist - und nur das!" Die Revolutionen des 20. Jahrhunderts und die Juden Von Winfried Roth Der Mythos der "jüdisch-bolschewistischen Weltverschwörung" war einer der stärksten Mythen des 20. Jahrhunderts. Wie sah die Wirklichkeit aus? In den rechten Milieus der Weimarer Republik war die Russische Revolution 1917 das Ergebnis einer ,jüdisch-bolschewistischen Weltverschwörung'. Die revolutionären Bewegungen in Deutschland und Ungarn seien Ausdruck jüdischen Machtstrebens gewesen. Der Weltverschwörungsmythos gehörte zum ideologischen Arsenal der Nationalsozialisten - und ähnliche Ideen verbreitete bald auch die stalinistische Sowjetunion. Stalin witterte angebliche zionistische Verschwörungen, gegen die auch die Geheimdienste anderer realsozialistischer Staaten vorgingen. Es sind Mythen, die sich immer weiter fortpflanzen, bis heute - unabhängig von der realen Geschichte.


9 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

Konzert

Erlwein Capitol Dresden Aufzeichnung vom 01.11.2018 20 Jahre Dresdner Sinfoniker Frank Zappa "Be-Bop-Tango" Dresdner Sinfoniker mit dem Universal Druckluftorchester Andreas Gundlach "Quartüürium", Konzert für Synthesizer, Klavier und Orchester (Uraufführung) Enrico Chapela "Metamórfica", Rockoper Andreas Boyde, Klavier Andreas Gundlach, Synthesizer Karen Gardeazábal, Sopran Itia Domínquez, Mezzosopran Juanra Urrusti, Tenor Armando Mora, Bariton Werner Neumann, E-Gitarre Enrico Chapela, E-Gitarre Harald Thiemann, Schlagzeug Dresdner Sinfoniker Leitung: Premil Petrovic


150 Wertungen:      Bewerten

21.30 Uhr

 

 

Hörspiel

Normalerweise zieht die Frau mit dem Mann oder Der gute Feind Von Hannelies Taschau Regie: Gottfried von Einem Mit: Sabine Postel, Michael Thomas, Hans Kemner, Anne Rottenberger, Sabine Koch, Ruth Bunkenburg, Ruth Puls, Renate Hobbie und Wolfgang Schenck Produktion: RB 1977 Länge: 43'03 Anna zieht mit Thomas in eine Kleinstadt. Thomas hat dort eine Stelle als Lehrer. Anna, freie Journalistin, will herausfinden, was sie kann. Anschließend: Mein Körper warnt mich vor jedem Wort Von Hannelies Taschau, gelesen von Maren Kroymann Produktion: RIAS Berlin 1985 Deutschland in den 1970er-Jahren: Eine junge Frau zieht mit dem Mann, den sie liebt, in eine Kleinstadt. Er hat dort als Lehrer berufliche Chancen. Die Enge der Provinz macht sich bald bemerkbar: Es wird als Anstoß empfunden, dass das junge Paar nicht verheiratet ist. Wer sich nicht bedingungslos anpasst, bringt sich ins Abseits. Besonders Frauen haben sich unterzuordnen. Berufliche Selbstständigkeit ist nicht vorgesehen. Hannelies Taschau, geboren 1937 in Hamburg, seit 1967 Autorin. Schreibt Lyrik, Prosa, Theaterstücke, Drehbücher und über 20 Hörspiele. Auszeichnungen u.a.: Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für Literatur (1967), Kunstpreis des Landes Niedersachsen (1995); Stipendiatin des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg 2000/2001. 2012 erschien ihr Roman "Landfriede" (Aisthesis Verlag). Lebt in Hameln. Normalerweise zieht die Frau mit dem Mann oder Der gute Feind


89 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


4 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


25 Wertungen:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


13 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Neue Musik

Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik Lichtenbergschule Aufzeichnung vom 25./27.07.2018 Konzertreihe "Rückspiegel" Norma Beecroft "Contrasts" (1962) Dannielle McBryan, Oboe Elliott Harrison, Schlagzeug I Kalle Hakosalo, Schlagzeug II Eirini Aravidou, Schlagzeug III Mathilde Bernard, Harfe Karoline Vik Hegge, Viola Myriam Marbé "Jocus secundus" (1969) Johannes Feuchter, Klarinette Jonas Harksen, Klavier Marina Kifferstein, Violine Talvi Nurgaama, Viola Leo Morello, Violoncello Ulrich Mosch, Lecture


126 Wertungen:      Bewerten

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

01.05 Uhr

 

 

Tonart

Rock Moderation: Mathias Mauersberger


22 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


57 Wertungen:      Bewerten