Jetzt läuft auf NDR kultur:

Matinee

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Klassisch in den Tag

Mit Jan Wiedemann Starten Sie klassisch in den Tag! Dazu gehören natürlich auch Nachrichten, Aktuelles aus Kultur und Gesellschaft, Berichte über die neuesten Theaterinszenierungen und Kinopremieren und die Morgenandacht. Stündlich Nachrichten und Wetter 07:20 - 07:23 Uhr Stoltenberg liest 07:50 - 07:53 Uhr Morgenandacht Silvia Mustert, Pastorin in Hannover 08:03 - 08:06 Uhr Kultur Aktuell


08.30 Uhr

 

 

Am Morgen vorgelesen

Die Katze und der General (5/9) Luana Velis, Valery Tscheplanowa, Torben Kessler und Peter Kaempfe lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman von Nino Haratischwili


09.00 Uhr

 

 

Matinee

Mit Anna Novák Das große Musikmagazin mit Werken aus Barock, Klassik und Romantik. Unterhaltsam präsentiert und ergänzt durch aktuelle Beiträge, Veranstaltungstipps aus dem Sendegebiet und Hintergründe aus der Welt der Musik. Stündlich Nachrichten und Wetter 09:40 - 09:43 Uhr Kultur im Norden 10:40 - 10:43 Uhr Lauter Lyrik 12:03 - 12:06 Uhr Kultur Aktuell 12:40 - 12:43 Uhr Neue Bücher Matinee


13.00 Uhr

 

 

Klassik à la carte

Studiogast: Alexandra Borchardt 13:00 - 13:03 Uhr Nachrichten, Wetter Klassik à la carte



14.00 Uhr

 

 

Klassisch unterwegs

Mit Eva Schramm Mit der schönsten Musik aus Barock, Klassik und Romantik. Wir berichten für Sie über die wichtigsten aktuellen Kulturereignisse. Stündlich Nachrichten und Wetter 15:20 - 15:23 Uhr Neue CDs / Neue Hörbücher 16:40 - 16:43 Uhr Kultur im Norden 17:03 - 17:06 Uhr Kultur Aktuell


19.00 Uhr

 

 

Journal

Mit Martina Kothe Das Journal informiert innerhalb einer knappen halben Stunde umfassend über das aktuelle Kulturgeschehen, setzt Schwerpunkte und spürt kulturpolitische und künstlerische Trends auf. 19:00 - 19:03 Uhr Nachrichten, Wetter


19.30 Uhr

 

 

Musica

Eine halbe Stunde klassische Musik mit ausgesuchtem Schwerpunkt Johannes Brahms: Klaviersonate fis-Moll op. 2 Lars Vogt, Klavier


20.00 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2018 Konzert

Live: BBC Proms mit Shootingstar Karina Canellakis am Pult "Ich habe nicht das Gefühl, in einem Männerberuf zu arbeiten", sagt Karina Canellakis. 2014 machte die junge amerikanische Dirigentin erstmals Schlagzeilen, als sie bei einer Aufführung von Schostakowitschs Sinfonie Nr. 8 mit dem Dallas Symphony Orchestra in letzter Minute für Jaap van Zweden einsprang. Nach ihrem aufregenden Debüt bei den Proms im letzten Jahr, kehrt die Gewinnerin des Dirigentenwettbewerbs Sir Georg Solti nun zurück ans Pult des BBC Symphony Orchestras. Im Gepäck hat sie zwei russische Meisterwerke des 20. Jahrhunderts: Die Sinfonischen Tänze op. 45 von Rachmaninow und, mit Alisa Weilerstein als Solistin, das Violoncellokonzert Nr. 1 von Schostakowitsch. Zu hören gibt es außerdem die Coriolan-Ouvertüre von Ludwig van Beethoven. Ludwig van Beethoven: Coriolan, Ouvertüre c-Moll op. 62 Dmitrij Schostakowitsch: Violoncellokonzert Nr. 1 Andrew Norman: Spiral Sergej Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45 Alisa Weilerstein, Violoncello BBC Symphony Orchestra Ltg.: Karina Canellakis Live-Übertragung aus der Royal Albert Hall, London West Cork Chamber Music Festival 2018 Komponistinnen und Frauen in der Musik des 17. Jahrhunderts widmen sich die Sopranistin Ruby Hughes und der Lautenist Jonas Nordberg beim West Cork Chamber Music Festival. Ruby Hughes, Sopran Jonas Nordberg, Laute Aufzeichnung vom 2. Juli 2018, St Brendan's Church, Bantry ARD Radiofestival 2018 Konzert


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2018 Gespräch

Der Schriftsteller Michael Köhlmeier im Gespräch mit Karla Engelhard Anfangs war Michael Köhlmeier eifersüchtig auf sich selbst, weil er als Erzähler von Mythen, Märchen und klassischen Stoffen mehr Erfolg hatte als mit seinen Romanen. Der Österreicher wollte Schriftsteller sein, kein Märchenonkel. Als Kind floh Michael Köhlmeier vor seiner erzählwütigen Großmutter, die ihm allzu gern ihre Geschichten erzählte. Für seinen Vater waren Bücher der Schlüssel zur Freiheit aus der Enge der Provinz von Vorarlberg. Sohn Michael studierte zunächst Germanistik und Politikwissenschaften an der Uni Marburg, später Mathematik und Philosophie in Gießen und Frankfurt. Das Studium verdiente er sich mit Folkmusik, die er heute nicht mehr hören kann. Michael Köhlmeier wurde Bestsellerautor und ein begnadeter Erzähler. Warum es ihm so schwer fiel, sein erstes Buch zu lesen, über die Erotik des Schreibens und über den Spiegel von Perseus erzählt er im Gespräch mit Karla Engelhard. ARD Radiofestival 2018 Gespräch


23.00 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2018 Lesung

"Die Katze und der General" von Nino Haratischwili (6/39) Die Lesung beginnt nach den Nachrichten um 23:04 Uhr. Die georgisch-deutsche Schriftstellerin Nino Haratischwili verknüpft in ihrem neuen, noch unveröffentlichten Roman "Die Katze und der General" die Biographie von vier Figuren auf verschiedenen Zeitebenen miteinander. Zuerst ist Nura da, die junge Tschetschenin, die aus der Enge ihres Provinznestes im Kaukasus fliehen will. Sie erlebt den Beginn des Ersten Tschetschenienkriegs 1994. Dann springt die Romanhandlung zu Malisch, dem russischen Soldat aus Moskau, der in den Ersten Tschetschenienkrieg zieht. Der Intellektuelle Malisch hofft durch seinen Einsatz im Krieg das Herz seiner "wilden" Freundin Sonia zurückzuerobern. Die dritte Figur, die "die Katze" genannt wird, ist eine georgische Schauspielerin, die 2016 nach Berlin gezogen ist, dort Streit mit ihrer Schwester hat, ihren Liebhaber R. verlassen will und ihre Wohnung verlassen muss, wenn sie nicht schleunigst Geld auftreibt. Und noch ein weiteres Drama lastet auf ihr. Ihr Vater hat als Arzt die Schrecken des Krieges in Abchasien, 1992-93, gesehen und nicht verwinden können. Und jetzt stellt die Autorin ihre vierte Hauptfigur vor, den deutschen Journalisten Onno, genannt "die Krähe". Er lebt auch in Berlin. Onno ist die einzige Romangestalt, die in der Ich-Form erzählt. Sprecher der Folge 6: Torben Kessler und Peter Kaempfe Regie: Burkhard Schmid Ton und Technik: Mike Wayszak Bearbeitung: Ruthard Stäblein Eine Produktion der ARD-Kulturradios 2018 Jede Folge ist 15 Tage lang in der ARD Mediathek und in der ARD Audiothek, unserer kostenlosen App, nachzuhören. 23:00 - 23:05 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2018 Lesung


23.35 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2018 Jazz

Jean Luc Ponty und das Orchester Kurt Edelhagen Von Thomas Mau Kurt Edelhagen hatte den gerade erst 22-jährigen Violinisten eingeladen mit seinem Orchester in Lippstadt aufzutreten. Es war sein erster Auftritt in Deutschland überhaupt. In jenem Jahr war Ponty gerade mit den Aufnahmen zu seiner ersten Schallplatte "Jazz Long Playing" fertig. Genau sieben Jahre später war Jean-Luc Ponty noch einmal zu Gast beim Orchester Kurt Edelhagen. Damals führte der Geiger eine eigens für ihn in Auftrag gegebene Komposition auf: das "Concert for violin and orchestra" des französischen Komponisten Michel Colombier. ARD Radiofestival 2018 Jazz


00.00 Uhr

 

 

ARD Nachtkonzert

Klassik für alle Nachtschwärmer Übernahme vom BR 00:00 - 00:05 Uhr Nachrichten, Wetter 00:05 - 02:00 Uhr bis 2 Uhr Salomon Jadassohn: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll, op. 90 (Markus Becker, Klavier; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Michael Sanderling); Carl Czerny: Symphonie Nr. 1 c-Moll, op. 780 (Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt: Nikos Athinäos); Dmitrij Schostakowitsch: "Soja", Fragmente, op. 64 (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Michail Jurowski); Antonio Vivaldi: Konzert d-Moll, R 535 (Xenia Löffler, Michael Bosch, Oboe; Akademie für Alte Musik Berlin); Richard Wagner: "Rienzi", Ouvertüre (Berliner Philharmoniker: Ion Marin) 02:00 - 02:03 Uhr Nachrichten, Wetter 02:03 - 04:00 Uhr bis 4 Uhr Johann Sebastian Bach: Suite c-Moll nach BWV 995 verschränkt mit Suite c-Moll, BWV 1011 (Nils Mönkemeyer, Viola; Andreas Arend, Theorbe); Franz Schubert: Streichquartett d-Moll, D 810 (Emerson String Quartet); Wolfgang Amadeus Mozart: "Exsultate jubilate", KV 165 (Sylvia McNair, Sopran; English Baroque Soloists London: John Eliot Gardiner); Sulchan Zinzadse: "Miniaturen" (Georgisches Kammerorchester, Violine und Leitung: Lisa Batiashvili) 04:00 - 04:03 Uhr Nachrichten, Wetter 04:03 - 05:00 Uhr bis 5 Uhr Franz Liszt: Mephisto-Walzer Nr. 1 A-Dur, R 181 (Khatia Buniatishvili, Klavier); Antonio Vivaldi: Konzert C-Dur, R 507 (Nigel Kennedy, Daniel Stabrawa, Violine; Olaf Maninger, Violoncello; Mitzi Meyerson, Cembalo; Taro Takeuchi, Laute, Gitarre; Mitglieder der Berliner Philharmoniker); Charles Ives: "Three Places in New England", Orchestral Set Nr. 1 (Cleveland Orchestra: Christoph von Dohnányi); Joseph Haydn: Sonate C-Dur, Hob. XVI/3 (Rudolf Buchbinder, Klavier) 05:00 - 05:03 Uhr Nachrichten, Wetter 05:03 - 06:00 Uhr bis 6 Uhr J. H. Schein: "Banchetto musicale", Suite Nr. 6 (Susanne Braumann, Erik Beljer, Viola da gamba; Bernard Winsemius, Cembalo; Brisk Recorder Quartet Amsterdam); C. P. E. Bach: Sinfonie E-Dur, Wq 182, Nr. 6 (The English Concert: Trevor Pinnock); G. Meyerbeer: Fantasie (Dieter Klöcker, Klarinette; Consortium Classicum); G. B. Pergolesi: Sinfonia G-Dur (Peter Howard, Joshua Koestenbaum, Violoncello; Christopher Hogwood, Cembalo); S. Corri-Dussek: Sonate c-Moll, op. 2, Nr. 3 (Xavier de Maistre, Harfe); M. Bruch: "Schwedische Tänze", op. 63 (Academy of St. Martin-in-the-Fields: Neville Marriner)