Jetzt läuft auf SWR2:

ARD Radiofestival. Konzert

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Georg Anton Benda: Sinfonie Nr. 8 D-Dur Prager Kammerorchester Leitung: Christian Benda Frédéric Chopin: Scherzo E-Dur op. 54 Maurizio Pollini (Klavier) Johann Joseph Fux: Ouverture à 4 C-Dur Neue Hofkapelle Graz Leitung: Michael Hell Antonín Dvorák: Molto vivace aus der Sinfonie Nr. 9 e-Moll Münchner Philharmoniker Leitung: Sergiu Celibidache Leo Brouwer: "Un dia de Noviembre" Ricardo Cobo (Gitarre) Johann Evangelist Brandl: Allegro ma non troppo aus dem Quintett C-Dur op. 6 Calamus-Ensemble


314 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Arcangelo Corelli: 1. Satz Vivace aus dem Concerto grosso F-Dur op. 6 Nr. 2 Gli Incogniti Violine und Leitung: Amandine Beyer Ludwig van Beethoven: 4. Satz Rondo aus der Klaviersonate D-Dur op. 10 Nr. 3 Alfred Brendel (Klavier) Joseph Haydn: 3. Satz Finale aus dem Trompetenkonzert Es-Dur Hob. VIIe:1 Håkan Hardenberger (Trompete) Academy of St.Martin-in-the-Fields Leitung: Neville Marriner John H. "Johnny" Mercer: I remember you Jazzmeia Horn (Gesang) und Ensemble Louise Farrenc: 3. Satz Scherzo aus dem Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier Es-Dur op. 44 Consortium Classicum Luigi Boccherini: 1. Satz aus der Sinfonie Nr. 11 Es-Dur Deutsche Kammerakademie Neuss Leitung: Johannes Goritzki Jean-Philippe Rameau: Ouvertüre zur Oper "Zoroastre" Les Talens Lyriques Leitung: Christophe Rousset Wolfgang Amadeus Mozart: "Welche Wonne, welche Lust", Arie der Blonde aus "Die Entführung aus dem Serail", Harmoniemusik Bläserensemble Sabine Meyer Johnny Green: Coquette Diknu Schneeberger Trio Johann Sebastian Bach: 1. Satz aus dem Oboenkonzert A-Dur BWV 1055R Orchestra of the Age of Enlightenment Oboe und Leitung: Anthony Robson Joseph Bodin de Boismortier: 5. Satz Gavotta aus der Sonate für Flöte, Violine und Basso continuo Nr. 2 D-Dur op. 41 Le Petit Trianon Domenico Scarlatti: Klaviersonate d-Moll K 141 Dmitry Masleev (Klavier) Renaud García-Fons: Tchahar mezrab Claire Antonini & Renaud García-Fons Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 10 F-Dur NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: John Eliot Gardiner Guinga: Vô Alfredo Maria João (Vocal) Guinga (Gitarre) Claude Debussy: Minstrels, Prélude aus Heft 1 Pierre-Laurent Aimard (Klavier) Johann Samuel Endler: 5. Satz Réjouissance aus der Ouvertüre D-Dur Johannes Pramsohler (Violine) Darmstädter Barocksolisten 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 15.07.1955 Lehmbrucks Skulptur "Die Kniende" wird gefeiert Von Marie-Dominique Wetzel 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


10 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Ein Dorf auf dem Mond? 50 Jahre Mondlandung Zukunftsprojekte der Raumforschung Von Dirk Lorenzen Ein halbes Jahrhundert nach den Apollo-Flügen erwacht die Mondforschung aus dem Dornröschenschlaf. NASA und ESA bauen gerade das Orion-Raumschiff, um zunächst eine kleine Raumstation in der Mondumlaufbahn aufzubauen. In etwa zehn Jahren sollen dann auch wieder Menschen auf dem Mond landen. Dort lässt sich bestens für einen Flug zum Mars trainieren. Zudem ist unser Trabant noch voller Rätsel: Wie ist er aufgebaut? Wie ist er entstanden? Und welche Rolle hat er für die Entwicklung des Lebens auf der Erde gespielt? Mit Hilfe einer lunaren Siedlung, einer Art Monddorf, ließen sich die großen Fragen beantworten.


31 Wertungen:      Bewerten

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Mondsucht - In wechselnder Beleuchtung (1) 50 Jahre Mondlandung Mit Lydia Jeschke "Ein Narr aber ist wandelbar wie der Mond", weiß schon die Bibel. Und tatsächlich changiert dieser Himmelskörper in unserer Wahrnehmung, nicht nur, weil er so beinahe-menschlich zu- und abnehmen kann. Der Mond steht am Beginn zeitlicher Ordnungen - und bringt doch immer wieder alles in Unordnung: die Hunde zum Heulen, die Meere zu Sturmfluten, die Gefühle durcheinander. Er steht für die Ferne und scheint doch gerade noch erreichbar. Sein Licht gehört zur dunklen Tageszeit und wenn es Schatten wirft, sind wir irritiert. Und was erst vermuten wir auf der anderen, der dunklen Seite des Mondes? Greifbar ist der Mond und unbegreiflich zugleich; es ist zum Verrücktwerden: "lunatic" eben.


32 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Ulla Zierau A. Vian: Luna rossa Quaadro Nuevo Robert Schumann: Konzertstück für Klavier und Orchester op. 86 Matthias Kirschnereit (Klavier) Konzerthausorchester Berlin Leitung: Jan Willem de Vriend Johannes Boris Borowski: As if für Klarinette, Violoncello und Klavier Trio Catch Peter Tschaikowsky: Pas de deux aus dem Ballett "Der Nußknacker" St. Petersburger Philharmoniker Leitung: Mariss Jansons Franz Schubert: "Ständchen" aus "Schwanengesang" D 957, Bearbeitung Anne-Sophie Mutter (Violine) Daniil Trifonov (Klavier) Richard Strauss: Don Juan, Tondichtung nach Nikolaus Lenau für großes Orchester, op. 20 Berliner Philharmoniker Leitung: Simon Rattle Johannes Brahms: Alphornmelodie aus der Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68 Franz Schüssele (Alphorn) Robert Koernli: Choral für Reinach Hans Kuhner (Alphorn) Dorothea Baumann (Orgel) Georg Philipp Telemann: Ouvertüre für Streicher und Basso continuo B-Dur TWV 55:B5 "Die Nationen" Akademie für Alte Musik Berlin


186 Wertungen:      Bewerten

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


10 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


9 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Johann Christian Bach: Sinfonie g-Moll op. 6 Nr. 6 SWR Symphonieorchester Leitung: Konrad Junghänel Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett d-Moll KV 421 Quatuor Ebène Claude Debussy: Streichquartett g-Moll op. 10 Quatuor Ebène (Schwetzinger SWR Festspiele 2017) Béla Bartók: Rumänische Volkstänze, Bearbeitung Martin Fröst (Klarinette) Olof Wendel (Cimbalom) Philharmonisches Orchester Stockholm Fernando Obradors: "El Vito" Elina Garanca (Mezzosopran) Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI Leitung: Karel Mark Chichon Michail Glinka: Variationen über "Benedetta sia la madre" Vladimir Stoupel (Klavier) Jean Louis Duport "le jeune": Violoncellokonzert Nr. 4 e-Moll Peter Hörr (Violoncello) Hofkapelle Weimar Leitung: Peter Hörr


27 Wertungen:      Bewerten

14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Die geraubten Mädchen Von der Terrormiliz Boko Haram entführt Von Christine Werner 2014 entführte die Terrormiliz Boko Haram 276 Schülerinnen aus dem Dorf Chibok. Die Mädchen kamen als "Chibok-Girls" in die Medien. In einer Twitter-Kampagne bekundete auch Michelle Obama ihr Entsetzen. Das Schicksal der Chibok-Mädchen ist kein Einzelfall. Tausende Frauen wurden von Boko Haram in den Wald verschleppt, unter unvorstellbaren Bedingungen festgehalten und zwangsverheiratet. Wolfgang Bauer, "Zeit"-Reporter aus Reutlingen, hat mit Frauen und Mädchen gesprochen, denen die Flucht gelungen ist. Er hat ein Buch darüber geschrieben und den Frauen und Mädchen eine Stimme gegeben. (Produktion 2017)


5 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Fünfzig Gramm Paradies(16/18) Von Iman Humaidan Aus dem Arabischen von Regina Karachouli Gelesen von Susanne-Marie Wrage


23 Wertungen:      Bewerten

15.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

James Donovan: Apollo 11 - Der Wettlauf zum Mond und der Erfolg einer fast unmöglichen Mission "Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer Sprung für die Menschheit" Einer der berühmtesten Sätze der Geschichte wurde, ausgesprochen vor nunmehr 50 Jahren. Die Generation der Baby-Boomer durften das erste Mal lange aufbleiben, saß bei Mama und Papa, Oma und Opa auf dem Sofa und sah im meist noch schwarz-weiß ausstrahlenden Fernsehgerät wie Apollo 11 auf dem Mond landete und Neil Armstrong den Mond betrat. Der 50. Jahrestag der ersten Mondlandung ist, fast wie damals, ein großes Medienereignis. Deutsche Verlags-Anstalt ISBN 978-3-421-04715-1 544 Seiten 28 Euro Vor einem halben Jahrhundert, am 21. Juli 1969, landete die Apollo 11 auf dem Mond. Aus diesem Anlass stellen wir in dieser Woche fünft Neuerscheinungen zum Thema Mond vor. Wir beginnen mit Thomas Hillebrandt über das Buch "Apollo 11" des amerikanischen Historikers und Sachbuchautors James Donovan.


2 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Wissen aktuell


6 Wertungen:      Bewerten

16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

50 Jahre Mondlandung Sichel, Kreis und Kugel - Der Mond als Zentralgestirn in der Kunst- und Kulturgeschichte Es diskutieren: Prof. Dr. Andreas Blühm, Kunsthistoriker, Direktor des Museums Groningen / Niederlande Joachim Kalka, Essayist und Übersetzer, Leipzig Urs Spörri, Filmkritiker und Kurator, Mainz Gesprächsleitung: Reinhard Hübsch Wie er als Trabant seit Urzeiten die Erde begleitet, so ist er auch Dauer-Thema der Künstler: Dürer lässt mit Mond-Strahlen die Jungfrau Maria umrahmen, auch bei Rubens und Caspar David Friedrich erleuchtet er Gemälde, und in zahllosen Hafen-Szenerien etwa von Menzel und Manet spiegelt sich der Mondschein im Wasser. Nachdem Teleskop, Fotokopie und Raumfahrt Licht ins luneare Dunkel gebracht hatten, schien er als leuchtende Scheibe auch in Literatur und Film, bildender Kunst und schließlich auch in der Musik auf. Anlässlich des 50. Jubiläums der ersten Mondlandung fragen Literatur-, Kunst- und Filmwissenschaftler: Wie hat sich unser Bild vom Erdsatelliten seither verändert? (Wiederholung vom 08.02.2017) Bücher zur Sendung: Andreas Blühm (Hg.), Der Mond, Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2009, EUR 19,95 Joachim Kalka, Der Mond, Berenberg Verlag, Berlin 2016, EUR 20,00 Jiri Mahen, Der Mond. Eine Phantasie, Guggolz Verlag, Berlin 2016, EUR 19,00


35 Wertungen:      Bewerten

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Marcel Krömker: Parallel reality Center Eike Wulfmeier, Piano Lizzy Scharnofske, Schlagzeug Marcel Krömker, Bass Marcel Krömker: Unter blankets Center Eike Wulfmeier, Piano Lizzy Scharnofske, Schlagzeug Marcel Krömker, Bass


15 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


1 Wertung:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Unterstützung für die Lobbylosen Hans Christian Sahl hat die Organisation Welobby gegründet Gast: Jan Christian Sahl Moderation: Bernd Lechler Redaktion: Ellinor Krogmann Kleine, finanziell schwache Interessenverbände oder Gruppen haben kaum Möglichkeiten, ihrem Anliegen in der Politik Gehör zu verschaffen. Große wie das Rote Kreuz, Greenpeace oder der Bundesverband der Deutschen Industrie können dafür Lobbyisten beschäftigen. Auch Jan Christian Sahl hat jahrelang als Lobbyist des BDI die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politikern vertreten. Jetzt hat er Welobby gegründet, eine Lobby-Organisation, bei der auch die kleinen Verbände Unterstützung finden können. (SWR 2018)


141 Wertungen:      Bewerten

19.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr


2 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert

Klosterkonzerte Maulbronn Magdalena Müllerperth (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate Nr. 10 C-Dur KV 330 Paul Hindemith: Suite "1922" für Klavier op. 26 Claude Debussy: L'isle joyeuse für Klavier L 106 Felix Mendelssohn Bartholdy: Variations sérieuses für Klavier op. 54 Igor Strawinsky: Trois mouvements de Pétrouchka für Klavier (Konzert vom 1. Juni 2018 im Laienrefektorium) Aus Maulbronn stammend ist Magdalena Müllerperth seit 2007 Jugendmusikbotschafterin ihrer Heimatstadt und gab 2009 ihr Solo-Debüt bei den Maulbronner Klosterkonzerten. Sie beeindruckte bereits in jungen Jahren ihre Zuhörer, sowohl in Deutschland als auch in ganz Europa und den USA. Ihr vielseitiges Repertoire erstreckt sich von der barocken bis zur zeitgenössischen Musik, wobei sie oft unbekannte und selten gespielte Werke in ihre Programme einbezieht. Magdalena Müllerperth ist Preisträgerin von mehr als 30 nationalen und internationalen Wettbewerben.


29 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

22.03 Uhr

 

 

SWR2 Essay

An den Küsten Kaliforniens - Reisebilder aus dem amerikanischen Westen Von Horst Krüger Kurz vor der Sommerpause ein Urlaubsstück aus dem Archiv. Der Radiomacher Horst Krüger reiste viel, und 1973 reiste er nach Kalifornien. Gelandet als Kritiker des US-Imperialismus, widerfährt ihm, dem Rationalisten, zu seiner eigenen Überraschung eine visionäre Erfahrung. Er wird überwältigt vom amerikanischen Kontinent, seiner Landschaft, Fülle und Seele. All das von ihm selber vorgetragen, in sich windenden Satzschleifen, irrwitzigem Tempo und beinahe ohne jemals Atem zu holen: Ein Klassiker des gesprochenen Worts. (Aus der Reihe "Aus den Archiven" eine Wiederholung von 1973)


12 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

Tiermusik und Neue Musik Von Mathias Gredig Zwischen den Klängen der Neuen Musik, jenen der Tiere und der natürlichen Klanglandschaften scheint es zahlreiche interessante und kuriose Verbindungen zu geben. Die Klänge sind von ähnlicher Erscheinung - weswegen die Neue Musik oft wie sehr alte Musik, ja vormenschliche klingt. Wenn solche Klänge, etwa die von Xenakis, Kröten oder Klippschliefern, aber nicht genau zu erfassen sind, dann werden sie nicht deswegen als Musik empfunden, weil sie mit den Eigenschaften einer formalen Musikdefinition übereinstimmen. Vielleicht weil ihre Unfassbarkeit Lust bewirkt. Diese und weitere Überlegungen werden in der Sendung vorgestellt.


11 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Sergej Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 "Symphonie classique" Kammerakademie Potsdam Leitung: Antonello Manacorda Dmitrij Schostakowitsch: Violoncellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107 Nicolas Altstaedt (Violoncello) Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Michal Nesterowicz Peter Tschaikowsky: "Romeo und Julia", Fantasieouvertüre Berliner Philharmoniker Leitung: Gustavo Dudamel Wolfgang Amadeus Mozart: Messe C-Dur KV 317 "Krönungsmesse" Miriam Meyer (Sopran) Ruth Sandhoff (Alt) Marcus Ullmann (Tenor) Sebastian Noack (Bass) Dresdner Kammerchor Kammerakademie Potsdam Leitung: Hans-Christoph Rademann Alfred Schnittke: "Die Glasharmonika", Suite Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Frank Strobel


314 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 101 D-Dur "Die Uhr" Florilegium Maurice Ravel: Sonatine fis-Moll Paolo Giacometti (Klavier) André Jolivet: Madrigal SWR Vokalensemble Stuttgart Mitglieder des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR Leitung: Marcus Creed Antonín Dvorák: Streichquartett Es-Dur op. 51 Takács Quartet Robert Schumann: Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120 Orchestre de Chambre de Lausanne Leitung: Christian Zacharias


314 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Charles Avison: Konzert Nr. 12 D-Dur Café Zimmermann Franz Schubert: Streichquartett B-Dur D 36 Auryn Quartett Anton Arenskij: Variationen über ein Thema von Tschaikowsky op. 35a Streicher des USSR Symphony Orchestra Leitung: Jewgenij Swetlanow


314 Wertungen:      Bewerten