Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Abendkonzert

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie F-Dur Wq 181 Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach Leitung: Hartmut Haenchen Antonio Richter: 6 Stücke Leipziger Hornquartett Joseph Bologne: Sinfonie G-Dur op. 11 Nr. 1 Le Parlement de Musique Leitung: Martin Gester Ignacy Jan Paderewski: "Polnische Tänze" op. 5 Ewa Kupiec (Klavier) Valentin Rathgeber: Konzert Nr. 6 d-Moll Péter Barczi (Violine) ensemble arcimboldo Leitung: Thilo Hirsch Georges Bizet: "In the cards" aus "Carmen" Ksenija Sidorova (Akkordeon) Nuevo mundo Leitung: Michael Abramovich


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 25.09.1974: Mildred Scheel gründet die Deutsche Krebshilfe Von Margrit Braszus 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.29 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Der Waldmacher Wie Wiederaufforstung in Afrika funktioniert Von Thomas Kruchem Bauern im Sahel-Staat Niger holzten über Jahrzehnte die Bäume auf ihren Feldern ab, weil Agrarberater ihnen das empfahlen. Deshalb scheiterten Versuche, die Ausbreitung der Wüste im Süden Nigers zu stoppen - bis der "Waldmacher" kam. Der australische Agrarexperte Tony Rinaudo entdeckte, dass Wurzeln, Stümpfe und Samen gefällter Bäume im kargen Sandboden weiterleben. Er zeigte Bauern, dass Bäume ihre Felder ertragreicher machen, und half ihnen, Millionen Triebe zu robusten Nutzbäumen heranzuziehen. Heute stehen im Süden Nigers 280 Millionen Bäume - 40 mal mehr wie vor 30 Jahren. Das Mikroklima hat sich verbessert, die Landwirtschaft ist ertragreicher geworden. Und Rinaudos Konzept der Baumvermehrung ist in ganz Afrika auf dem Vormarsch.


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Bach bearbeitet (2) Mit Anette Sidhu-Ingenhoff


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Ulla Zierau Wir sprechen mit Künstlern, wir berichten über Konzerte und Festivals im Sendegebiet, kommentieren aktuelle Entwicklungen im Musikleben, stellen Neues vom Musikmarkt vor, spüren Trends in den digitalen Medien auf und hören vor allem viel Musik.


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

1. Preisträgerkonzert des 67. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD Ausgetragen in den Fächern Gesang, Trompete, Klaviertrio, Viola (Konzert vom 19. September im Münchener Prinzregententheater) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Andriy Yurkevych Johann Nepomuk Hummel: Konzert für Trompete und Orchester E-Dur Célestin Guérin (Trompete) Bohuslav Martinu: Klaviertrio Nr. 3 C-Dur Trio Lux Wolfgang Amadeus Mozart: "Entführung aus dem Serail", Arie Blondchen: "Durch Zärtlichkeit und Schmeicheln" Ylva Sofia Steinberg (Sopran) Gaetano Donizetti: "Don Pasquale", Arie Norina: "Quel Guardo il cavaliere" Ylva Sofia Steinberg (Sopran), Schweden Paul Hindemith: "Der Schwanendreher" Yucheng Shi (Viola) Gaetano Donizetti: "La Favorita", Arie Fernando: "Spirto gentil" Mingije Lei (Tenor) Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte", Arie Tamino: "Dies Bildnis ist bezaubernd schön" Mingije Lei (Tenor)


14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Freistoß für Freiburg Wie vier Tunesier dem SC auf die Sprünge halfen Von Sarah Mersch In ihrer Heimat waren sie Stars, in Deutschland zunächst ein Niemand. Vor gut 20 Jahren standen mit Marouen Guezmir, Zoubeir Baya, Mehdi Ben Slimane und Adel Sellimi die ersten Tunesier in der Bundesliga auf dem Platz. Ihr Wechsel zu einem vermeintlichen Provinzverein, der zwischen erster und zweiter Liga pendelte, stieß in Tunesien Ende der 1990er auf laute Kritik. Seit ihrer Zeit in Freiburg haben sich die Wege der vier Spieler getrennt, aber sie haben alle noch mit Fußball zu tun. Und sie sind sich einig, dass sie die Zeit beim SCF entscheidend geprägt hat.


15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

"Berthold"(3/5) Erzählung von Hermann Hesse Gelesen von Klaus Hemmerle


15.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Olivier Rolin: Baikal - Amur Ein Reisebericht Aus dem Französischen von Holger Fock und Sabine Müller Liebeskind Verlag 20 Euro Die literarische Welt des französischen Schriftstellers Olivier Rolin ist geprägt von weiten Reisen, sowohl geographisch als auch in die Vergangenheit. Die Handlungen seiner Romane sind in der Sowjetunion, in Aserbeidschan oder im Patagonien des späten 19. Jahrhunderts angesiedelt; außerdem verfasste er zahlreiche Reiseberichte. Jetzt hat er sich einmal mehr Russland zugewandt und ist die berühmte Eisenbahn-Strecke "Baikal-Amur" gefahren. "Baikal-Amur" heißt auch das Buch, das Sabine Grimkowski vorstellt.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Häuserkampf der Architekten - Ist Fachwerk heute reaktionär? Es diskutieren: Prof. Dr. Valentin Groebner, Historiker, Luzern Prof. Dr. Christoph Mäckler, Architekt, Dortmund/Frankfurt Prof. Dr. Philipp Oswalt, Architekt, Kassel/Berlin Gesprächsleitung: Burkhard Müller-Ullrich Soll man historisierend oder zeitgenössisch bauen? Die alte Frage kocht gerade in Frankfurt wieder hoch. Die Dom-Römerberg-Bebauung, die jetzt mit einem Stadtfest eingeweiht wird, ist eines der bedeutendsten Rekonstruktionsprojekte in Deutschland. Doch ein ideologischer Streit um Modernität entzweit die Fachwelt: Ist, wer das Alte liebt, politisch schon als Reaktionär verdächtig? Wenn aber das Alte gar nicht echt ist, warum gefällt es vielen Menschen trotzdem? Ist unser Geschichtsgefühl am Ende stärker als das vielbeschworene Geschichtsbewusstsein?


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

John McLaughlin: Open country joy Radio String Quartet Bernie Mallinger, Violine Johannes Dickbauer, Violine Cynthia Liao, Viola Asja Valcic, Cello Esbjörn Svensson, Dan Berglund, Magnus Öström: Tuesday wonderland Ulf Wakenius, Gitarre Lars Danielsson, Bass, Cello Radio String Quartet


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Detektivin in Sachen Kunst Gespräch und Musik 19:44 - 20:00 Akte 88 (7/10) Die tausend Leben des Adolf Hitler Folge 7: Eine Eselbrücke Von Walter Filz und Michael Lissek Johanna Poltermann erforscht in der Staatsgalerie Stuttgart die Herkunft beschlagnahmter und zwangsverkaufter Werke Gast: Johanna Poltermann Moderation: Frauke Oppenberg Redaktion: Ellinor Krogmann Der Fall Gurlitt hat das Problem vor fünf Jahren deutlich gemacht: es gibt viele Kunstwerke, die nach 1933 von jüdischen Besitzern zwangsverkauft werden mussten oder die beschlagnahmten wurden. Und bis heute wurde viele solcher Werke nicht an die ursprünglichen Eigentümer oder deren Erben zurückgegeben. Stattdessen lagert die Kunst in Museumsbeständen oder wie im Fall Gurlitt in einer Privatwohnung. Für die Staatsgalerie Stuttgart hat Johanna Poltermann die Aufgabe, die Herkunftsgeschichte von Kunstwerken zu recherchieren. Für sie eine enorm wichtige und faszinierende Arbeit.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik Werkgespräch

Karlheinz Stockhausen: ZYKLUS für einen Schlagzeuger Reinhard Ermen im Gespräch mit Christian Dierstein ZYKLUS entstand für die Darmstädter Ferienkurse 1959 als eine Art Prüfungsstück fürs Schlagzeug. Das ist fast 60 Jahre her, aber noch immer ist dieses Solo ein Pflichtstück für alle, die auf diesem Instrumentarium in der Neuen Musik dabei sein wollen. Geradezu paradigmatisch wird hier die Dialektik von Determiniertheit und Freizügigkeit ausgespielt. Karlheinz Stockhausen hat dafür eine eigene (grafische) Notenschrift entwickelt. Der Anfang ist frei zu wählen, mit Beginn jeder Seite ist der Einstieg möglich. Auch rückwärts kann man diesen ZYKLUS angehen, dafür stellt man die Partitur einfach auf den Kopf. Im Rahmen einer Neuproduktion dieses Schlüsselwerks hat Reinhard Ermen mit Christian Dierstein über das Stück gesprochen. Dierstein ist der Schlagzeuger vom Ensemble recherche in Freiburg außerdem Professor für sein Instrument in Basel. Das Gespräch fand im Rosbaud Studio Baden-Baden statt, sozusagen direkt am Set. Der Solist spielt die notwendigen Klangbeispiele am Ort des Geschehens ein und stellt auch das üppige Instrumentarium dieser Klangreise von knapp 14 Minuten vor.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.03 Uhr

 

 

SWR2 Jazz Session

My Favorite Discs Matana Roberts "Coin Coin" Von Julia Neupert Persönliche Lieblingsalben aus der älteren oder jüngeren Jazzgeschichte werden in der Reihe "My Favorite Discs" regelmäßig vorgestellt: von den Autorinnen und Autoren unserer SWR2-Jazzredaktion. Legendäre Klassiker oder weniger bekannte Favoriten - warum gerade ein bestimmtes Album sie so beeindruckt hat, erklären sie in dieser Sendung. Matana Roberts: Rise / CD: Coin Coin Chapter One: Gens de Couleur Libres Matana Roberts Matana Roberts: How much Would you Cost / CD: Coin coin Chapter One: Gens de Couleur Libres Matana Roberts Ensemble Matana Roberts: Kersaia / CD: Coin coin Chapter One: Gens de Couleur Libres Matana Roberts Ensemble Matana Roberts: Invocation / CD: Coin coin Chapter Two: Mississippi Moonchile Matana Roberts Matana Roberts: Humility Draws Down Blue / CD: Coin coin Chapter Two: Mississippi Moonchile Matana Roberts Matana Roberts: All Nations / CD: Coin coin Chapter Two: Mississippi Moonchile Matana Roberts Matana Roberts: Twelve Sighed / CD: Coin coin Chapter Two: Mississippi Moonchile Matana Roberts Matana Roberts: Spares of the World / CD: Coin coin Chapter Two: Mississippi Moonchile Matana Roberts Matana Roberts: Secret Covens / CD: Coin coin Chapter Two: Mississippi Moonchile Matana Roberts Matana Roberts: River Ruby Dues / CD: Coin coin Chapter Two: Mississippi Moonchile Matana Roberts Matana Roberts: All Is Written / CD: Coin Coin Chapter Three: River Run Thee Matana Roberts Matana Roberts: The Good Book Says / CD: Coin Coin Chapter Three: River Run Thee Matana Roberts Matana Roberts: Clothed to the Land, Worn by the Sea / CD: Coin Coin Chapter Three: River Run Thee Matana Roberts Matana Roberts: J.P. / CD: Coin Coin Chapter Three: River Run Thee Matana Roberts


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Quartett

Moderation: Denis Scheck Gäste: Ijoma Mangold, Insa Wilke und Anne-Dore Krohn Denis Scheck, Deutschlands scharfzüngiger Literaturkritiker, moderiert die Gesprächsrunde unterhaltsam und mit Niveau vor Publikum im Palais Biron in Baden-Baden. Seine festen Mitstreiter sind Insa Wilke, freie Literaturkritikerin, und Ijoma Mangold, Literaturchef der Zeit. Zu jeder Sendung wird ein Gast eingeladen, der das Quartett vervollständigt. Dieses Mal ist es Anne-Dore Krohn aus Berlin. Sie ist Redakteurin im Kulturradio des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB). Vier Bücher - vier Meinungen: nicht immer sind die Quartett-Teilnehmer einig in ihrer Bewertung: es gibt Lob und Tadel, mal lebhaft und impulsiv, mal sachlich und analytisch. Immer stehen die Bücher im Mittelpunkt, denn am Ende soll der Leser eine klare Vorstellung vom Inhalt haben und wissen, was ihn bei der Lektüre erwartet. Im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse werden besprochen: Nora Krug: Heimat - Ein deutsches Familienalbum, Penguin Verlag Die Autorin und Illustratorin, in Karlsruhe geboren, lebt seit 12 Jahren in New York. Um die Frage, was Heimat für sie bedeutet, zu beantworten, sucht sie nach Spuren in der Vergangenheit ihrer Familie: Entstanden ist eine Collage aus handgeschriebenen Bildergeschichten, Fotografien, Archiv- und Flohmarktfunden, ein poetisch erzähltes Erinnerungskunstwerk, in dem Familiengeschichte auf Zeitgeschichte trifft. Nino Haratischwili: Die Katze und der General, FVA Alexander Orlow ist "Der General". Er hat in Berlin ein neues Leben begonnen, wird jedoch seine Erinnerungen an seinem Einsatz im Tschetschenienkrieg nicht los. Ein Schuld-und-Sühne-Roman über den Krieg in den Ländern und in den Köpfen. Michael Kleeberg: Der Idiot des 21. Jahrhunderts, Galiani Berlin Verlag Geschichten und Schicksale eines bunten Freundeskreises in einer globalisierten Welt, mit allen Problemen und Konflikten unserer Zeit. Michael Kleeberg geht zu den Wurzeln ihrer Kulturen: Iran, Deutschland, Libanon. Er verarbeitet Motive östlicher und westlicher Kultur zu einem großen Ganzen. Michael Ondaatje: Kriegslicht, Hanser Verlag Gerade hat Michael Ondaatje den "Golden Man Booker Prize" für sein Buch "Der englische Patient" erhalten, den er vor 25 Jahren geschrieben hat. "Kriegslicht" heißt sein neuer Roman: zwei Kinder werden nach dem Kriegsende von den Eltern in London zurückgelassen - dann kehrt die Mutter nach langem Schweigen aus dem Nichts zurück. Als der Sohn erwachsen ist, versucht er, der Vergangenheit seiner Mutter als Spionin im Kalten Krieg nachzuspüren.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 MusikGlobal

Frühe Weltmusik Die Schellackplatten des Comic-Zeichners Robert Crumb Von Christoph Wagner Robert Crumb ist einer der ganz Großen in der Welt der Comics. Kein Tag vergeht, an dem Crumb nicht wie besessen an neuen Bildergeschichten arbeitet. Was allerdings die wenigsten wissen, ist, dass der Erfinder von "Fritz The Cat" und "Mr Natural" ein genauso leidenschaftlicher Sammler von Schellackplatten ist. Egal in welcher Ecke des Planeten er sich gerade befindet, sofort macht er Jagd auf die alten Scheiben. Dabei hat Crumb über die Jahre eine riesige Sammlung an früher Weltmusik zusammengetragen. Christoph Wagner hat den Comic-Zeichner und Plattensammler getroffen, dessen Schellack-Kollektion einen Einblick in die Welt der traditionellen Musik vor hundert Jahren gibt.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Percy Grainger: Fantasie über Themen aus "Porgy and Bess" Aglika Genova, Liuben Dimitrov (Klavier) Erich Wolfgang Korngold: Sinfonie Fis-Dur op. 40 Nordwestdeutsche Philharmonie Leitung: Werner Andreas Albert Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert d-Moll Hiro Kurosaki (Violine) Cappella Coloniensis Leitung: Sigiswald Kuijken Hector Berlioz: "Ständchen des Méphistophélès" und "Chor der Irrlichter" aus dem 3. Teil der Oper "La damnation de Faust" Franz Hawlata (Bass) WDR Rundfunkchor Köln WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Helmuth Froschauer Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 76 Es-Dur WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Günter Wand


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Antonín Dvorák: Klaviertrio f-Moll op. 65 Trio Bamberg Claude Debussy: "Khamma", Légende dansée Philharmonisches Orchester Rotterdam Leitung: James Conlon Jean Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47 Wladimir Spiwakow (Violine) St. Petersburg Philharmoniker Leitung: Jurij Temirkanow Franz Danzi: Bläserquintett F-Dur op. 68 Nr. 2 Ensemble Wien-Berlin


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Jules Massenet: "Scènes dramatiques" National Philharmonic Orchestra Leitung: Richard Bonynge Franz Schreker: Kammersinfonie Orquesta Filarmónica de Gran Canaria Leitung: Pedro Halffter Giuseppe Torelli: Trompetenkonzert D-Dur Josef Hofbauer (Trompete) Schönbrunn Festival Orchestra Vienna Leitung: Guido Mancusi