Jetzt läuft auf SWR2:

ARD-Nachtkonzert

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre C-Dur op. 101 Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner Arnold Schönberg: "Weihnachtsmusik" Wasja Ninow (Violine) Le Quatuor Romantique Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert A-Dur KV 386 Ronald Brautigam (Hammerklavier) Die Kölner Akademie Leitung: Michael Alexander Willens Julius Röntgen: Ballade Liza Ferschtman (Violine) Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Leitung: David Porcelijn Alessandro Stradella: "Cantate per il santissimo" Capriccio Basel Patrick Doyle: "A golden childhood" London Symphony Orchestra Leitung: James Shearman


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 20.12.1910: Ernest Rutherford gelingt der Nachweis des Atomkerns Von Markus Bohn 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Wundermittel Musik Schlauer und sozialer, fröhlicher und gesünder Von Sonja Striegl Acht Millionen Deutsche singen und spielen in einer Band oder einem Orchester. Glaubt man Zeitungsberichten, dann sind sie intelligenter und sozialer als Menschen, die keine Musik machen. Denn: Wer regelmäßig musiziert, lernt sich in eine Gruppe zu integrieren, fördert das kognitive Denken, stärkt sein Immunsystem, hebt die Stimmung und beugt Altersdemenz vor. Doch die gemessenen Effekte sind teilweise umstritten und individuell verschieden. Erwiesen ist mittlerweile, dass das reine Hören von Musik keine dauerhafte Wirkung auf den Intelligenzquotienten hat. Wer Mozart nur lauscht, wird dadurch nicht schlauer, allenfalls sanfter. (Produktion 2008)


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Carl Philipp Emanuel Bach - "Aus der Seele muss man spielen!" (3) Mit Wolfgang Scherer


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Damit der Schmerz nachlässt Die Mutter eines getöteten Soldaten wird Trauerbegleiterin Von Julia Amberger Im Februar 2011 wird ein junger Bundeswehrsoldat in Kunduz von einem Taliban-Kämpfer erschossen. Er ist gerade einmal 22 Jahre alt, der Angreifer, der ebenfalls ums Leben kommt, erst 19. Tanja, die Mutter des toten Soldaten, stammt aus einer zutiefst pazifistischen Familie und hat nie verstanden, warum ihr Sohn eigentlich zur Bundeswehr ging und warum er mit nach Afghanistan wollte. Um mit dem Verlust leben zu können, trifft sie sich regelmäßig mit den Eltern der Soldaten, die ebenfalls bei dem Anschlag im Februar 2011 getötet wurden. Inzwischen hat sie eine Ausbildung zur Trauerbegleiterin gemacht, um anderen Menschen zu helfen, ihren Schmerz zu verarbeiten.


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik - Ihre Wünsche

Kelly-Marie Murphy: Give me Phoenix Wings Tecchler Trio Richard Wagner: "Lohengrin", Gralserzählung Jonas Kaufmann (Tenor) Markus Brück (Bassbariton) Orchester der Deutschen Oper Berlin Leitung: Donald Runnicles Fanny Hensel: Präludium F-Dur Martin Rost (Orgel) Gabriel Fauré: Pie Jedu asu Requiem op. 48 Johannette Zomer (Sopran) Stephan Genz (Bariton) La Chapelle Royale Orchestre des Champs Elysées Leitung: Philippe Herreweghe Francis Poulenc: Vier Motetten für die Weihnachtszeit SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Knut Nystedt: "Herr, neige Deine Ohren" NDR-Chor Leitung: Steffen Schreyer Hans Rott: 4.Satz aus Sinfonie E-Dur Münchner Rundfunkorchester Leitung: Sebastian Weigle


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie für Streicher Nr. 12 g-Moll Irish Chamber Orchestra Leitung: Jörg Widmann Benjamin Britten: A ceremony of carols für Frauenchor und Harfe op. 28 Maria Stange (Harfe) SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 74 Sebastian Manz (Klarinette) Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Antonio Méndez Arnold Mendelssohn: "Träufelt ihr Himmel von oben", Advents-Motette op. 90 Nr. 5 SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Frieder Bernius


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

"Stille Nacht. Nicht nur eine Weihnachtsgeschichte"(3/5) Von Martin Walker Gelesen von Doris Wolters


14.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Hans Joas: Die Macht des Heiligen Suhrkamp Verlag 527 Seiten 35 Euro Seine wissenschaftliche Karriere hat Hans Joas um die halbe Welt geführt, über etliche Stationen in Nordamerika und Europa. Derzeit hat der Soziologe und Sozialphilosoph eine Honorarprofessur an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Zahlreiche seiner Veröffentlichungen beschäftigen sich mit Religions- und Glaubensfragen im gesellschaftlichen Kontext. Auch sein neues Buch ist thematisch dort angesiedelt. "Die Macht des Heiligen - eine Alternative zur Geschichte von der Entzauberung" lautet sein Titel. Hören Sie dazu unseren Rezensenten Andreas Puff-Trojan.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikmarkt - Buch-Tipp


15.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


16.55 Uhr

 

 

Lesung zum Advent


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Finale um die Unabhängigkeit? Katalonien vor der Wahl Es diskutieren: Prof. em. Dr. Walther Bernecker, Historiker, Universität Erlangen-Nürnberg Dr. Paul Ingendaay, Europa-Korrespondent der FAZ, Berlin Prof. Dr. Peter A. Kraus, Politikwissenschaftler, Universität Augsburg Gesprächsleitung: Michael Risel Der ehemalige Regionalpräsident Puidgemont auf der Flucht, katalanische Spitzenpolitiker in Untersuchungshaft und eine Region, die unter spanischer Zwangsverwaltung steht - der Wahlkampf in Katalonien läuft alles andere als normal. Separatisten und Verfassungstreue kämpfen um die Mehrheit - und wieder einmal steht die Zukunft Spaniens auf dem Spiel, für manche sogar die Zukunft der EU. Bleiben die Katalanen weiter auf ihrem Unabhängigkeits-Kurs oder kehren sie zurück in die spanische Monarchie? Kann das neue Regionalparlament die verfeindeten Lager versöhnen? Gibt es für das gespaltene Land nach dem 21. Dezember eine Chance auf Normalität?


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Robert Henry Timmons: Moanin' Art Blakey's Jazz Messengers Lee Morgan, Trompete Benny Golson, Tenorsaxofon Bobby Timmons, Piano Jymie Merritt, Bass Art Blakey, Schlagzeug


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Kilroy was here - 2. Staffel(3/6) Hörspielserie in 6 Teilen von Robert Weber Präludium Regie: Mark Ginzler (Produktion: SWR/SRF 2017) Mit Hilfe eines Computerspiels können Juwe und Messerli die Gefangenen im Hotel Beau Rivage befreien, aber eine der Geiseln fehlt: Henri de Castries, Vorsitzender der legendären Bilderbergkonferenz und einer der ominösen sieben Schlüsselträger, die das Internet kontrollieren. Wo steckt er? Und was hat Paul McCartney damit zu tun? Obwohl Kilroy inzwischen im Gefängnis in Genf einsitzt, sind sich Messerli und Juwe sicher, dass er immer noch die Fäden zieht. Warum spielt er ununterbrochen ein Bach-Präludium auf seiner Geige? Gibt er dadurch womöglich einen Hinweis auf de Castries Verbleib? Oder will er andeuten, dass alles, was bisher geschehen ist, nur das Vorspiel zu einem weitaus größeren Coup ist? Juwe und Messerli machen sich zur Internationalen Bach-Akademie in Stuttgart auf, um in ihren Ermittlungen endlich einen Schritt weiterzukommen. (Teil 4, Mittwoch, 27. Dezember, 19.05 Uhr)


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert - LIVE

30 Jahre Freiburger Barockorchester Dolby Digital 5.1 Freiburger Barockorchester Kristian Bezuidenhout (Fortepiano) Leitung: Pablo Heras-Casado Ludwig van Beethoven: Ouvertüre "Die Geschöpfe des Prometheus" op. 43 Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 48 Ouvertüre zu "Coriolan" op. 62 Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 (Liveübertragung aus dem Konzerthaus Freiburg)


22.30 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.33 Uhr

 

 

SWR2 Feature

Haltet durch, ich hol Euch nach! Wie ein syrischer Flüchtling seine Familie nach Deutschland lotst Von Nadja Odeh Als der Syrer Mohamed K. sich am 17. Juli 2015 von seiner Familie verabschiedet, harren sie schon seit einem Jahr als Flüchtlinge im Libanon. Ziel des Vaters ist Deutschland. "Drei, höchstens sechs Monate, dann hol ich Euch nach", verspricht er seiner Frau und den vier Kindern. Doch es dauert fast zwei Jahre bis er sie alle wieder in die Arme schließen kann. Die einzige Verbindung sind während dieser Zeit ihre Smartphones. Von seiner Baden-Badener Flüchtlingsunterkunft aus organisiert Mohamed die Flucht seiner Familie in die Türkei, verhandelt mit Schleppern und syrischen Regierungsbeamten und lotst Frau und Kinder durch die Bürokratie bis zu ihrer Anhörung in der deutschen Botschaft in Ankara. Es sind unzählige Textnachrichten und Voice-Chats, die täglich hin und her gehen. Sie erzählen von einem Überlebenskampf in der Fremde, von Frust und Verzweiflung, Liebe und Hoffnung und ganz alltäglichen Dingen. Vor allem aber erzählen sie von der Sehnsucht einer Familie, die der Krieg auseinandergerissen hat.


23.30 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

SWR JetztMusik Rottenburg Porträt Márton Illés (2/2) Asasello Quartett Gergely Ittzés (Flöte) Teodoro Anzellotti (Akkordeon) Márton Illés (Klavier) Márton Illés: 3 Aquarelle III (2017) für Streichtrio, Klavier und Bajan Psychogramm III "Elfojtós" (verdrängend) (2017) für Flöte solo (Konzert vom 18. November 2017 in der Zehntscheuer Rottenburg) Der 1975 in Budapest geborene Márton Illés zählt heute zu den aktivsten in Deutschland lebenden Komponisten der mittleren Komponistengeneration. Studiert hat er in Basel bei Detlev Müller-Siemens und bei Wolfgang Rihm in Karlsruhe. Seine Werke, die von Orchesterkompositionen über die Kammermusik bis hin zu Bühnenwerken reichen, sprechen eine direkte Sprache, die oft buchstäblich unter die Haut geht. Für seine Interpreten ist vor allem seine Kammermusik eine besondere Herausforderung des Virtuosen. Dabei schont der Komponist auch sich selbst nicht, wenn er in Rottenburg ebenfalls als Solist mitwirken wird. Im zweiten Teil unseres Konzertmitschnitts sind neue Werke des Komponisten aus dem Jahr 2017 zu hören.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Christian Sinding: Suite a-Moll op. 10 Andrej Bielow (Violine) NDR Radiophilharmonie Leitung: Frank Beermann Max Reger: 12 deutsche geistliche Gesänge NDR Chor Leitung: Hans-Christoph Rademann Adam Valentin Volckmar: Klarinettenquartett F-Dur Arte Ensemble Hannover Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Thomas Hengelbrock


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Joseph Haydn: "Der Winter" aus "Die Jahreszeiten" Hob. XXI/3 Marlis Petersen (Sopran) Andrew Staples (Tenor) Florian Boesch (Bassbariton) Chor des BR Symphonieorchester des BR Leitung: Simon Rattle Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll op. 50 "A la mémoire d'un grand artiste" Gidon Kremer (Violine) Giedre Dirvanauskaite (Violoncello) Khatia Buniatishvili (Klavier) Astor Piazzolla: "Die vier Jahreszeiten" Massanori Kobiki (Klavier) Orchestre de Chambre National de Toulouse Leitung: Alain Moglia


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Christian Frederik Emil Horneman: "Wettstreit der Musen" Danish National Symphony Orchestra Leitung: Johannes Gustavsson Camille Saint-Saëns: Suite d-Moll op. 16 Maximilian Hornung (Violoncello) Bamberger Symphoniker Leitung: Sebastian Tewinkel Leó Weiner: Serenade f-Moll op. 3 Budapest Festival Orchestra Leitung: Georg Solti