Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Lesezeichen

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 06.30, 07.30, 08.30 Kurz- und Kulturnachrichten 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Gabriela Montero Improvisation über "Der Herbst"; Gabriela Montero, Klavier Peter Tschaikowsky Oktober, Herbstlied, aus "Die Jahreszeiten", op. 37b, 12 Charakterstücke; Heidi Luosujärvi, Akkordeon Edvard Grieg Im Herbst, op. 11, Konzertouvertüre; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Eivind Aadland Wolfgang Amadeus Mozart Sonate C-dur, KV 545; Elisabeth Leonskaja und Swjatowslaw Richter, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart Arie des Leporello, aus "Don Giovanni", KV 527, Dramma giocoso in 2 Akten; Christian Gerhaher, Bariton; Freiburger Barockorchester, Leitung: Conrad von der Goltz Joseph Hellmesberger senior Ballszene, Walzer; Wiener Philharmoniker, Leitung: Mariss Jansons Johannes Brahms Klavierquartett A-dur, op. 26; Lars Vogt, Klavier; Christian Tetzlaff, Violine; Hartmut Rohde, Viola; Heinrich Schiff, Violoncello Franz Schubert Die Stadt, aus "13 Lieder nach Gedichten von Rellstab und Heine", D 957 und "Die Taubenpost", D 965a, Liederzyklus; Benjamin Appl, Bariton; James Baillieu, Klavier Domenico Scarlatti Sonate cis-moll; Murray Perahia, Klavier Francisco Tárrega Variationen über "Karneval in Venedig"; Giulio Tampalini, Gitarre Georges Bizet Roma, Suite; Orchestre de Paris, Leitung: Paavo Järvi Arrigo Boito Duett Faust - Mephisto "Strano figlio del caos", aus "Mefistofele", Oper in einem Prolog, 4 Akten und einem Epilog; Rolando Villazón, Tenor; Ildar Abdrazakov, Bass; Orchestre Métropolitain de Montréal, Leitung: Yannick Nézet-Séguin Benjamin Frankel Mephistopheles´ Serenade and Dance, op. 25, Karikatur; Queensland Symyphony Orchestra, Leitung: Werner Andreas Albert


12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Thomas de Padova: Nonna


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Darin: 16.00, 17.00 WDR aktuell


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 24. Oktober 1793 Der Todestag des Herzogs Karl Eugen von Württemberg Von Jutta Duhm-Heitzmann Er war ein Erotomane: Herzog Karl Eugen von Württemberg hatte zwei Ehefrauen, dazu mehrere offizielle Mätressen, viele Liebschaften und noch mehr uneheliche Kinder - 77 davon hat er offiziell als seine Söhne anerkannt. Er war ein eitler absolutistischer Herrscher: Sein Hof sollte zu einem der glänzenden Zentren Europas werden. Deshalb feierte er legendäre Feste, baute neue Schlösser und verkaufte junge Männer seines Landes als Soldaten, um die immensen Kosten dafür zu decken. Er war ein Autokrat, der Kritiker einsperren ließ, wie den Dichter Christian Schubart, oder aus dem Land trieb, wie den jungen Friedrich Schiller. Ein vielgehasster Mann, einer der Fürsten, deren rücksichtsloser Despotismus letztlich zur Französischen Revolution führte. Karl Eugen gründete aber auch Bibliotheken und pädagogische Einrichtungen, unter anderem die Hohe Karlsschule bei Schloss Solitude. Und als er nach rund fünfzig Jahren Regentschaft am 24.Oktober 1793 starb, hatte er sich - in Maßen - vom barocken Alleinherrscher zu einem Regenten des aufgeklärten Absolutismus gewandelt. Bis heute wissen die Historiker deshalb noch immer nicht so richtig, wie sie ihn einordnen sollen. Doch ist er, barock, maßlos und teilgeläutert, in der geschichtlichen Erinnerung des Landes präsenter als alle anderen Herrscher vor und nach ihm.


18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Der nasse Fisch (3) Hörspielserie in 8 Teilen zu "Babylon Berlin" nach dem Roman von Volker Kutscher Bearbeitung: Thomas Böhm Komposition und Musik: Verena Guido


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert live

Pure Sounds Lucy Woodward, Gesang; WDR Bigband, Arrangement und Leitung: Chris Walden Übertragung aus dem Gloria Theater, Köln


22.30 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Folk aus Spanien und Italien Raíces; Spaccanapoli Aufnahmen vom 5. Mai 1987 aus der Universität zu Köln und vom 25. August 2001 vom Rathausmarkt, Bonn bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Johannes Brahms Sinfonie Nr. 3 F-dur, op. 90; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Günter Wand Harald Genzmer Sonatine Nr. 1; Dávid Adorján, Violoncello; Oliver Triendl, Klavier Charles Villiers Stanford 3 lateinische Motetten, op. 38; NDR Chor, Leitung: Ralf Popken Robert Schumann Sinfonie Nr. 2 C-dur, op. 61; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Eiji Oue Johann Sebastian Bach Konzert C-dur, BWV 1061; Justus Frantz, Klavier; Hamburger Philharmoniker, Klavier und Leitung: Christoph Eschenbach Niccolò Paganini Violinkonzert Nr. 6 e-moll, op. posth.; Salvatore Accardo; London Philharmonic Orchestra, Leitung: Charles Dutoit Maurice Ravel Daphnis et Chloé; Zürcher Sing-Akademie; Tonhalle-Orchester Zürich, Leitung: Lionel Bringuier Joaquín Rodrigo Concierto de Aranjuez; Siegfried Behrend, Gitarre; Berliner Philharmoniker, Leitung: Reinhard Peters Ferdinand Ries Sinfonie Nr. 5 d-moll, op. 112; Zürcher Kammerorchester, Leitung: Howard Griffiths Antonín Dvorák Sonatine G-dur, op. 100; Christian Poltéra, Violoncello; Kathryn Stott, Klavier Ennio Morricone Thieves After Dark; ein Orchester, Leitung: Ennio Morricone Antonio Vivaldi Flötenkonzert D-dur "Il gardellino"; Stefan Temmingh, Blockflöte; The Gentleman's Band; La Folia Barockorchester Ludwig van Beethoven 12 Variationen F-dur über das Thema "Ein Mädchen oder Weibchen", op. 66; Maximilian Hornung, Violoncello; Gerhard Vielhaber, Klavier Anatolij Ljadow Musikalische Tabakdose, op. 32; Cincinnati Pops Orchestra, Leitung: Erich Kunzel Antonio Rosetti Sinfonie G-dur; Compagnia di Punto Howard Blake Serenade, op. 419; Academy of St. Martin-in-the-Fields, Leitung: Neville Marriner Johann Friedrich Fasch Konzert D-dur; Paul Goodwin und Lorraine Wood, Oboe; Mark Bennett, Trompete; English Concert, Leitung: Trevor Pinnock