Jetzt läuft auf WDR5:

Ohrclip - Der Literaturabend

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



05.03 Uhr

 

 

Liederlounge


06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell, Verkehrslage


06.05 Uhr

 

 

Morgenecho

Wie sehr strapaziert Trump das politische System der USA? Noch mehr Streiks? Dritte Tarifrunde im Öffentlichen Dienst 06.30, 07.00, 07.30, 08.00, 08.30, 09.00 WDR aktuell, Verkehrslage 06.55 Kirche in WDR 5 08.55 Hörtipps


09.45 Uhr

 

 

ZeitZeichen

Stichtag heute 16. April 1913 Albert Schweitzer trifft in Lambarene ein Von Sven Preger Wiederholung: 17.45 Uhr Die Welt verändert man nur, wenn man selbst tätig wird. Nur dann kann man einen Unterschied machen. Doch wer würde schon als junger Mann auf eine glänzende Karriere verzichten und in den Urwald gehen? Albert Schweitzer hat genau das getan und die Sicherheit gegen das Risiko eingetauscht. Er gründete im heutigen Gabun ein Hospital und kümmerte sich dort um Menschen - fernab der Zivilisation. Schweitzer wirkte dabei teilweise wie ein Getriebener und trieb andere an. Einfach war er als Mensch wohl nicht. Doch Schweitzer versuchte etwas, das so kompliziert wie wohl kaum etwas auf der Welt ist: Eine abstrakte Ethik konkret zu leben - seine wirkliche Ehrfurcht vor dem Leben. Ein täglicher Kampf einerseits und eine große Inspiration für viele andererseits.


10.00 Uhr

 

 

WDR aktuell, Verkehrslage


10.05 Uhr

 

 

Neugier genügt

Feature: Nadeem - Ägyptens Ärztinnen für Verfolgte Redezeit mit Bernd Ladwig, Philosoph: Gerechtigkeit - Was ist das? Wiederholung: Di 04.03 Uhr 11.00 WDR aktuell, Verkehrslage


12.00 Uhr

 

 

Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 5 - Tagesgespräch

Wie ist ihre Haltung im Kopftuchstreit?


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell, Verkehrslage


13.05 Uhr

 

 

Mittagsecho

Übernommen vom: Norddeutscher Rundfunk


14.00 Uhr

 

 

WDR aktuell, Verkehrslage


14.05 Uhr

 

 

Scala - Aktuelles aus der Kultur

Wiederholung: 21.04 Uhr


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell, Verkehrslage


15.05 Uhr

 

 

Leonardo - Wissenschaft und mehr

Wiederholung: Di 00.05 Uhr 16.00 WDR aktuell, Verkehrslage


16.55 Uhr

 

 

Hörtipps


17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell, Verkehrslage


17.05 Uhr

 

 

Westblick - Das Landesmagazin

Wiederholung: Di 02.03 Uhr


17.45 Uhr

 

 

Politikum - Das Meinungsmagazin

Wiederholung: Di 02.45 Uhr


18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell, Verkehrslage


18.05 Uhr

 

 

Profit - Das Wirtschaftsmagazin

Wiederholung: 23.04 Uhr


18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell, Verkehrslage


19.05 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Entdecke, was du hören willst! Kostenlose Hotline: 0800 220 5555


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

Dok 5 - Das Feature

Rudi Dutschke Revisited Der Revolutionär, sein Attentäter und ich Von Ulrich Chaussy Aufnahme BR/WDR 2018 Für die 68er-Generation war er Idol, für das Establishment Bürgerschreck, für seinen Attentäter Hassfigur. Und wie erlebte Rudi Dutschke selbst den Aufstieg zur Galionsfigur einer eigentlich antiautoritären Bewegung und wie den Angriff auf sein Leben und seine Identität? Kometenhaft erschien die Figur Rudi Dutschke nach der Erschießung von Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 am Medienhimmel und verschwand wieder, nachdem der jungen Arbeiter Josef Bachmann ihn am 11. April 1968 auf dem Kurfürstendamm mit einem Kopfschuss an den Rand des Todes katapultierte. Dutschke war Idol, Bürgerschreck und Hassfigur. Der sechzehnjährige Ulrich Chaussy erlebte Dutschke 1968 als mediale Identifikationsfigur. 1979 lernte er ihn persönlich kennen und wurde sein Biograph. Chaussys Recherchen werfen ein neues Licht auf den Hass des Attentäters Bachmann. Der wurde maßgeblich von einer Szene geschürt, an deren genauer Ausleuchtung vor 50 Jahren weder die Behörden noch Dutschkes Genossen interessiert waren: der rechtsextremen Szene Niedersachsens. Die Ermittler gaben sich mit einem verwirrten Einzeltäter zufrieden, die 68er Rebellen waren allein auf die aufhetzende Wirkung der Springer-Presse fixiert. Mit neuen Recherchen unter anderem im Nachlass Dutschkes und des Westberliner Verfassungsschutzes belegt Chaussy, wie Dutschke 1967/68 selbst die Möglichkeiten und Grenzen seiner politischen Wirksamkeit erfuhr. Und Bachmanns Attentat Dutschke zum "Toten auf Urlaub" machte.


21.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


21.04 Uhr

 

 

Scala - Aktuelles aus der Kultur


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

U 22 - Unterhaltung nach zehn

Satire Deluxe Mit Axel Naumer und Henning Bornemann


23.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


23.04 Uhr

 

 

Profit - Das Wirtschaftsmagazin


23.30 Uhr

 

 

Berichte von heute

bis 24:00 Uhr s. WDR 2


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Leonardo - Wissenschaft und mehr

01.00 WDR aktuell


01.55 Uhr

 

 

Hörtipps


02.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


02.03 Uhr

 

 

Westblick - Das Landesmagazin


02.45 Uhr

 

 

Politikum - Das Meinungsmagazin


03.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


03.03 Uhr

 

 

Funkhausgespräche


04.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


04.03 Uhr

 

 

Neugier genügt

05.00 WDR aktuell