Jetzt läuft auf WDR5:

ZeitZeichen

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Töne, Texte, Bilder - Das Medienmagazin


7 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

06.04 Uhr

 

 

Tischgespräch

Jazzpianist Joachim Kühn Joachim Kühn zählt zu den deutschen Jazzmusikern von Weltrang. Er kam 1944 in Leipzig unter furchtbaren Umständen zur Welt: Seine jüdische Mutter musste sich vor den Nazis verstecken. Dem Holocaust entkam sie durch die Zivilcourage ihres Mannes - und durch schieres Glück. Schon als Kleinkind lernte Joachim Kühn das Notenlesen, als Jugendlicher entschied er sich, Jazzmusiker zu werden; Vorbild war sein 15 Jahre älterer Bruder Rolf, der Klarinette spielte und Miles Davis hörte. Mit 22 Jahren floh Joachim Kühn aus der DDR, ging nach Hamburg, Paris und Kalifornien. Er trat mit Weltstars wie John Coltrane oder Ornette Coleman auf. Legendär wurden seine Konzerte mit dem Leipziger Thomanerchor: Klavier-Improvisationen zu den Motetten von J. S. Bach. Vor 25 Jahren dann zog Joachim Kühn nach Ibiza, lebt dort zurückgezogen und verfolgt sein Lebensziel: "Die beste Musik zu machen, die möglich ist". Lothar Lenz hat den Pianisten besucht.


24 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

07.04 Uhr

 

 

Bärenbude Wecker - Radio für Ausgeschlafene

Mit Paulus Müller Tierkinder Mäah, I-aah, oink und miau - so übersetzen die Menschen die Sprache der Tiere. Aber verstehen kann man sie deswegen noch lange nicht. Zum Glück sprechen die Kuschelbären Johannes und Stachel auch Menschensprache und können ihre Geschichten im Radio erzählen. Im Klingenden Bilderbuch verstehen Schwalbe Lela und Eichhörnchen Pino den kleinen Fuchs auch ganz deutlich. Er wimmert mitten in der Nacht traurig und braucht dringend Hilfe. Denn seine Mutter ist nirgends aufzufinden. Die Kuschelbären Johannes und Stachel: Tiersprache Das Klingende Bilderbuch: Pino, Lela und der kleine Fuchs Hörspiel: Selma und Max - Das Geheimnis (3/5)


1 Wertung:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

08.04 Uhr

 

 

Tiefenblick

Spielball Erde (2/4): Geoengeneering - Wenn Ingenieure Klima machen Von Uwe Springfeld Aufnahme des WDR 2019 Technischer Fortschritt und seine wirtschaftliche Nutzung: Sie haben unser Leben erleichtert und gleichzeitig die Ökologie des Planeten aus dem Gleichgewicht gebracht. Können neue Technologien und Erkenntnisse dazu beitragen, die menschengemachte Krise abzuwenden? Die Wissenschaft spricht vom "Anthropozän": Von einem Erdzeitalter in dem erstmals der Mensch entscheidenden Einfluss auf biologische, geologische und atmosphärische Prozesse hat. Wir formen uns unser Habitat nach eigenen Bedürfnisse, versetzen Berge, vernichten Arten, züchten neue, erwärmen die Erde. Oft erst mit Verspätung erkennen wir die Folgen und reagieren erneut. Zement und Beton, die Grundstoffe der weltweiten Bauwirtschaft, haben sich als Klimakiller erwiesen - doch wie lassen sie sich ersetzen? Können Ingenieure CO2 wieder einfangen oder die Erde mit einer Art globalem Sonnenschutz kühlen? Welchen Sinn macht es, an Marskolonien oder gar interstellaren Raketen zu forschen? Rückversicherung, für den Fall, dass die Erde doch nicht zu retten ist ? Wiederholung: 22.30 Uhr


9 Wertungen:      Bewerten

08.40 Uhr

 

 

Das Geistliche Wort

Margret Nemann, Münster "Sich nicht beirren lassen!" Wiederholung: 17.06. 02.45 Uhr


57 Wertungen:      Bewerten

08.55 Uhr

 

 

Hörtipps


17 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

09.04 Uhr

 

 

Diesseits von Eden

Mit Wolfgang Meyer Die Welt der Religionen Wiederholung: 17.06. 02.03 Uhr


10 Wertungen:      Bewerten

09.45 Uhr

 

 

ZeitZeichen

16. Juni 1984 - Premiere des Zirkus "Cirque du Soleil" Von Andrea Klasen "Wir wollen die Vorstellungskraft der Menschen anregen, ihre Sinne ansprechen und ihre Gefühle wecken", so der Kanadier Guy Laliberté über die Philosophie seines Unternehmens Cirque du Soleil, zu Deutsch: Zirkus der Sonne. Der heutige Milliardär hat als Straßenkünstler klein angefangen. Für die 450-Jahr-Feier von Québec sollte er damals Vorführungen mit Akrobaten, Clowns und Feuerschluckern auf die Beine stellen. Am 16. Juni 1984, heute vor 35 Jahren, gründete er mit Kollegen dafür den Cirque du Soleil. Seitdem ist das Publikum begeistert, und der Zirkus erobert von Kanada aus die ganze Welt. Tierdressuren gibt es keine, dafür außergewöhnliche Akrobatik, phantasievolle Kostüme und Künstler, die wirken, als seien sie nicht von dieser Welt. Der Geist der Gründer herrscht noch immer unter der Kuppel des Cirque du Soleil: die Welt durch die Magie des Zirkus zu verschönern. Wiederholung: WDR 3 17.45 Uhr


16 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Evangelischer Gottesdienst

Übertragung aus der Kirchengemeinde Roggenstorf in Roggenstorf Predigt: Pastor Dirk Greverus Übernahme vom: Norddeutscher Rundfunk


71 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

11.04 Uhr

 

 

Dok 5 - Das Feature

Agadez, Niger - Europas Grenzposten in Westafrika Von Bettina Rühl In Agadez, einer Oasenstadt im Norden von Niger, ist die Wirtschaft zum Stillstand gekommen. Auf Europas ausdrücklichen Wunsch hat die nigrische Regierung 2016 ein Gesetz verabschiedet, das es Ausländern verbietet, nördlich von Agadez unterwegs zu sein. Die Region verarmt. Drei Viertel aller afrikanischen Migranten, die Italien in den vergangenen Jahren per Boot über das Mittelmeer erreichten, hatten zuvor auf ihrem Weg Niger durchquert. Durch das Gesetz hoffte Europa, die Migration von Afrika nach Europa beschränken zu können. Die Bilanz drei Jahre später zeigt: Vor allem die Armut in der Region hat durch das Gesetz zugenommen. Viele, die vorher ganz legal von den Reisenden lebten, haben ihre Existenzgrundlage verloren. Dabei versprechen europäische Politiker mantraartig, "Fluchtursachen bekämpfen" zu wollen, unter anderem Armut. Zwar finanziert die EU nun zum "Ausgleich" einzelne Projekte, die aber kaum die damit Begünstigten ernähren, geschweige denn die Wirtschaft wieder anschieben können. Dabei zählt Niger schon jetzt zu den 20 ärmsten Ländern der Welt. Ein Ortsbesuch in Agadez. Aufnahme DLF/WDR 2019 Wiederholung: 17.06. 20.04 Uhr


34 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Tagesschau


8 Wertungen:      Bewerten

12.03 Uhr

 

 

Presseclub

Wiederholung: 17.06. 00.05 Uhr


8 Wertungen:      Bewerten

12.45 Uhr

 

 

Presseclub - nachgefragt

Hotline: freecall 0800 5678 555 Wiederholung: 17.06. 00.45 Uhr


9 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

Mittagsecho


13 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Lebenszeichen

Gott muss verrückt gewesen sein Weltgeschichten von Gnostikern Von Rolf Cantzen


14 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

14.04 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Anne und die Bankräuber Von Erwin Grosche Am Tag der Beerdigung von Annes Oma, mischen sich zwei Männer unter die Trauergesellschaft, die sich schnell als die Bankräuber Brat-Kurt und Auto-Meier entpuppen. 80.000 Euro Diebesgut, geheimnisvolle Schuherfindungen und eine grandiose Verfolgungsjagd, lassen kaum Zeit zum Atemholen. Welche Rolle zwei Supermarkttüten spielen werden, soll noch nicht verraten werden in dieser Geschichte um ein cleveres Mädchen, schräge Schurken und herrliche Verwicklungen. Regie: Claudia Johanna Leist


26 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin


15 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

16.04 Uhr

 

 

Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin

NRW-Tipp: Senden


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

17.04 Uhr

 

 

WDR 5 Hörspiel am Sonntag

Orpheus im Höllengalopp Von Thomas Pigor Jacques Offenbachs legendäre Operette im Rekordtempo Nach Motiven aus dem Libretto "Orpheus in der Unterwelt" von Ludovic Halévy und Hector Crémieux Musik: Christoph Israel, Bernd Wefelmeyer, Ingo Frenzel und Max Knoth nach Jacques Offenbach Arrangement: Max Knoth Eurydice: Sigrid Hauser Orpheus: Burkard Wehner Jupiter: Alexander Franzen Pluto / Aristeus: Guido Kleineidam Öffentliche Meinung: Thomas Pigor Styx: Tim Fischer Juno: Irene Rindje Chor: Karin Rohde, Hanaa Oertel, Katharine Bolding-Görs und Veronika Biers Sprecher: Thomas Pigor Akkordeon: Christine Paté Violine: Rahel Rilling Banjo: Jo Ambros Klarinette, Bassklar: Matthias Badczong Tromp, Posaune, Tuba: Stefan Gocht Regie: der Autor


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

18.04 Uhr

 

 

Erlebte Geschichten

Der Journalist Erdmann Wingert Von Heiner Wember Wiederholung: 22.04 Uhr


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages


10 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Der Ball ist rund Eine KiRaKa-Radiogeschichte über Fußball in Deutschland Von Maja Nielsen Zurzeit (seit 7.6.19) findet die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich statt, mit den Deutschen als Mitfavoritinnen. Seit 1991 haben die deutschen Frauen schon zweimal den Weltmeistertitel geholt. Den Männern ist das seit 1954 sogar viermal gelungen, zuletzt 2014. Die Deutschen sind es gewohnt, dass ihre Fußballer*innen vorne mitspielen. Das war nicht immer so. Der erste Weltmeistertitel, 1954, ging als das "Wunder von Bern" in die Geschichte ein. Kaum einer hätte es der deutschen Mannschaft damals zugetraut, überhaupt ins Endspiel zu kommen. Aber dann: Als der Radioreporter mit sich überschlagender Stimme die erlösenden Worte "Aus, aus, aus, - aus !! - Das Spiel ist aus! - Deutschland ist Weltmeister ..." brüllt, bricht großer Jubel aus. Seitdem hat sich vieles verändert im deutschen Fußball, zum Beispiel die Bezahlung: Während Fritz Walter, der überragende Spieler von 1954, noch eine Wäscherei betreiben musste, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, haben die Star-Kicker von heute keine Geldsorgen mehr. Nur die von Sepp Herberger formulierten Grundregeln gelten damals wie heute: Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten. (Wiederholung von 2014)


26 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

Leselounge

POTT PÜRRI - Kabarett und Literatur Vonne Emscher und vonne Ruhr Ein Geschichtenmix zusammengestellt von Christopher Heimer und Nick Placzek Folge 5: Herbert Knebel Wiederholung: 17.06. 04.03 Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

21.04 Uhr

 

 

Liederlounge

Mit Lydia Teuscher und Juliane Ruf (Liedduo, Sopran & Klavier), Tim Fischer und Rainer Bielfeldt Liederlounge live mit Timm Beckmann (1) Aufnahme vom 28. Mai aus der Zeche Carl, Essen Wiederholung: 17.06. 05.03 Uhr Wiederholung: 21.06. 22.04 Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

Erlebte Geschichten

Der Journalist Erdmann Wingert Von Heiner Wember


17 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

Tiefenblick

Spielball Erde (2/4): Geoengeneering - Wenn Ingenieure Klima machen Von Uwe Springfeld Aufnahme des WDR 2019 Technischer Fortschritt und seine wirtschaftliche Nutzung: Sie haben unser Leben erleichtert und gleichzeitig die Ökologie des Planeten aus dem Gleichgewicht gebracht. Können neue Technologien und Erkenntnisse dazu beitragen, die menschengemachte Krise abzuwenden? Die Wissenschaft spricht vom "Anthropozän": Von einem Erdzeitalter in dem erstmals der Mensch entscheidenden Einfluss auf biologische, geologische und atmosphärische Prozesse hat. Wir formen uns unser Habitat nach eigenen Bedürfnisse, versetzen Berge, vernichten Arten, züchten neue, erwärmen die Erde. Oft erst mit Verspätung erkennen wir die Folgen und reagieren erneut. Zement und Beton, die Grundstoffe der weltweiten Bauwirtschaft, haben sich als Klimakiller erwiesen - doch wie lassen sie sich ersetzen? Können Ingenieure CO2 wieder einfangen oder die Erde mit einer Art globalem Sonnenschutz kühlen? Welchen Sinn macht es, an Marskolonien oder gar interstellaren Raketen zu forschen? Rückversicherung, für den Fall, dass die Erde doch nicht zu retten ist ?


9 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

Funkhausgespräche


13 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Dok 5 - Das Feature

Ein Blick in die deutschen Sterneküchen Die Rechnung bitte! Von Maike von Galen Ein Besuch im Sternerestaurant ist meist ein teures Vergnügen: 100 Euro aufwärts kostet ein Menü ganz schnell. Trotzdem verdient ein Gastronom daran nicht viel. Denn hinter dem Essen stehen hohe Kosten und ein großes unternehmerisches Risiko. Als Johann Lafer vor einigen Monaten ankündigte, sein Spitzenrestaurant zu schließen, überraschte er mit der Aussage, er habe mit Sterneküche noch nie einen Cent verdient. Hohe Ausgaben für Personal, teure Lebensmittel und Gäste, die trotz Reservierung einfach nicht erscheinen: Ein Restaurant auf Spitzenniveau zu betreiben bedeutet ein hohes unternehmerisches Risiko. Nicht selten brauchen Sterneköche einen Sponsor oder Zusatzvermarktung, um zu überleben. Dok 5 macht die Rechnung auf: Welche Kosten stecken in einem Menü, für das ein Gast leicht über 100 Euro ausgibt? Und wie lässt sich Sterneküche eigentlich rentabel betreiben? Aufnahme des WDR 2019


34 Wertungen:      Bewerten

01.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

01.03 Uhr

 

 

Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin


15 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Diesseits von Eden

Die Welt der Religionen Schawu..was? - Juden feiern ihr Wochenfest; Alles auf Zucker - Das Ende des Ramadan; Du sollst nicht töten lassen! - Ein Militärbischof und der Krieg


10 Wertungen:      Bewerten

02.45 Uhr

 

 

Das Geistliche Wort

Diakon Philipp Schmitz, Aachen-Brand "Sprachengewirr"


57 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

03.03 Uhr

 

 

Alles in Butter - Das Magazin fürs Genießen

Alte Rassen, schöne Schweine


1 Wertung:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

WDR 5 spezial

Die neue Aufklärung - woran kann man heute noch glauben? 1774 schrieb der französische Aufklärer Denis Diderot einen fiktiven Dialog zwischen einer frommen Katholikin und einem atheistischen Philosophen über den Sinn von Religion und sorgte damit für Vergnügen und Aufruhr. Gegenwärtig scheint die Religion in der Philosophie jedoch entweder bedeutungslos oder gefährlich geworden zu sein. Trotzdem ist die Frage nach einer Wiederkehr der Religion und ihrer Vereinbarkeit mit einem aufgeklärten Leben in unserer heutigen Gesellschaft präsent. Mathias Greffrath, Michael Hampe und Annette Schavan erforschen diese wandelnde Rolle der Religion zusammen mit Moderator Jürgen Wiebicke. Schauspieler Jördis Triebel und Lars Rudolph lesen Schriften Diderots. Mike Herting begleitet den Abend am Piano.


17 Wertungen:      Bewerten