WDR3

WDR 3 Hörspiel

dirk schmidtParadise City Von Dirk Schmidt Scholz: Uwe Ochsenknecht Lenz: Matthias Leja Latotzke: Sönke Möhring Vorderbäumen: Hans Peter Hallwachs Senta: Brigitte Hobmeier Rudi: Florian Karlheim Schrauber: Thomas Hupfer Wirt: Franz Rampelmann Breuer: Sandra Borgmann Tjen Liu: Sigrid Burkholder Pitjonka: Jochen Nickel Regie: Claudia Johanna Leist Ratlosigkeit in der Task Force Hamm: Angeblich ist der Kollege Georg Latotzke in Bayern verhaftet worden. Ein Missverständnis? Eine schnell zu klärende Verwechslung?
Freitag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Hörspiel

Lukas Hartmann«Räuberleben» von Lukas Hartmann Geächtet, verteufelt, gejagt. Das ist das Schicksal des Räuberhauptmanns Hannikel und seiner Bande. Der Schweizer Bestseller-Autor Lukas Hartmann berichtet in seinem historischen Roman von der blutigen Hetzjagd auf eine Sinti-Familie, welche vom Schwäbischen bis in den Kanton Graubünden führt. Unter den Räubern, die Ende des 18. Jahrhunderts Angst und Schrecken verbreiten, ist Hannikel einer der gefürchtetsten. Vor seinem Namen zittert auf der Alp, im Schwarzwald und bis hinein ins Elsass jedes Kind. Nun ist Hannikel auf der Flucht. Mit dabei seine loyalsten Männer, samt Frauen und Kindern. Jacob Schäffer, der Oberamtmann von Sulz am Neckar, einer der ersten modernen Strafverfolger, ermittelt über sämtliche Grenzen hinweg und ist von einem Gedanken besessen: Räubern, Gaunern und Zigeunern das Handwerk zu legen. Nach einem Ehrenmord nimmt Schäffer Hannikels Spur auf, die ihn nach Chur führt. Mit dabei ist sein Schreiber Wilhelm Grau. Ihm fällt es zunehmend schwer, nur die Verbrechen zu sehen und nicht die Menschen dahinter. Besonders Dieterle, Hannikels elfjähriger Sohn, hat es dem Schreiber angetan. Wilhelm Grau ringt mit sich und der unumstösslichen Realität und protokolliert aus seiner inneren Zerrissenheit heraus das Geschehene. Mit: Hansrudolf Twerenbold (Erzähler), Bernd Tauber (Schreiber Grau), Christian Koerner (Oberamtmann Schäffer), Stephan Schad (Hannikel), Raphael Steinwandel (Dieterle), Jörg Adae (Herzog Karl Eugen), Marietta Meguid (Käther), Frank Stöckle (Nottele/Wächter), Willy Schneck (Wenzel), Frederik Bott (Bastardi/Kammerdiener), Sebastian Röhrle (Wärter), Eva Michel (Geissin), Andrea Hörnke-Triess (Franziska von Hohenheim), Bernd Gnann (Freiherr von Kniestedt/Soldat/Toni), Monika Hirschle (Witwe Schlosser), Gian Rupf (Senn), Peter Jecklin (Graf Salis), Kurt Grünenfelder (Jäger), Boris Burgstaller (Lehrer Hartmann/Stadtschreiber), Udo Rau (Stockmeister) sowie unter Mitwirkung der Bündner Vereine beider Basel und der Narrenzunft Sulz am Neckar Musik: Christian Wallner - Bearbeitung und Regie: Nicole Paulsen - Tontechnik: Tom Willen, Burkhard Pitzer-Landeck, Renate Tiffert - Dramaturgie: Uta-Maria Heim, Reto Ott - Produktion: SWR/SRF 2013 - Dauer: 50"
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

hör!spiel!art.mix

Theo RoosDylan denken Von Theo Roos/Günther Janssen Mit Alan Bangs, Sibylle Canonica, Danny Dziuk, Stefan Hunstein, Sophie von Kessel und anderen Realisation: Theo Roos/Günther Janssen BR 2001 Simeliberg. Ein perkussives Hörspiel Michael Fehr (Autor) im Gespräch mit Christine Grimm BR 2018 in der artmix.galerie "Dylan denken" sind Coverversionen, Protokolle einer langjährigen Zusammenarbeit mit einer Idee im Kopf: "Dylan denken". Im Studio tauschten die Musiker und Autoren Günther Janssen und Theo Roos neben eingeladenen Gästen kontroverse philosophische und musikalische Ansichten zum Komplex Bob Dylan aus. "Bob Dylan selbst geistert wie ein Phantom durch dieses Stück, denn er ist niemals auf eine Deutung festzunageln. Er gibt Rätsel auf, statt seine Exegeten mit Antworten zufrieden zu stellen - und was entspräche diesem schattenhaften Mythos, dieser Figur, die scheinbar nur mit ihren Texten und der Musik lebt, besser, als sich diesem Rätsel wie in "Dylan denken" immer wieder aufs Neue zu stellen." (Aus der Begründung der Jury zum Hörspiel des Monats Mai 2001) Theo Roos, geb. 1953, Filmemacher, Musiker, Philosoph. Artikel und Essays in Zeitungen, Zeitschriften und Sammelbänden, Film- und Radioessays sowie Dokumentationen. Günther Janssen, Musiker, Komponist und Radiomoderator.
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

HÖRSPIEL

marguerite durasDas ist alles. C"est tout Von Marguerite Duras Mit Mechthild Großmann, Jeanne Moreau, Alexander Fehling Bearbeitung: Kai Grehn Komposition: Mariahilff Regie: Kai Grehn Produktion: rbb 2012
Freitag 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Krimi

radio tatortParadise City ARD Radio Tatort Kriminalhörspiel von Dirk Schmidt Mit: Uwe Ochsenknecht, Sönke Möhring, Hans Peter Hallwachs, Matthias Leja u. a. Musik: Rainer Quade Regie: Claudia Johanna Leist (Produktion: WDR 2018) Audio unter radiotatort.ard.de. Auch als Podcast abonnierbar! Ratlosigkeit in der Task Force Hamm: Angeblich ist der Kollege Georg Latotzke in Bayern verhaftet worden. Ein Missverständnis? Eine schnell zu klärende Verwechslung? Die Vorliebe des Hammer Kollegen für PS-starke Autos ist bekannt. Ebenfalls sein Geschick, solche Autos nicht ganz legal aus abgeschlossenen Kriminalfällen privat zu ergattern. Nach dem letzten Einsatz der "Task Force Hamm" hat Latotzke nun ein neues, herrenloses Fahrzeug "übernommen", den BMW von Leude Hansmann. Einer muss sich schließlich kümmern, wenn solch ein Prachtschlitten den Besitzer verliert. Und der E34M braucht dringend sechs neue Zylinder. Im tiefsten Bayern, auf dem Weg zu einem fähigen Schrauber, der die Ersatzteile einbauen soll, wird er in einer Gastwirtschaft bei Bruck am Inn plötzlich verhaftet. Die Kollegen in Hamm bürgen für seine Unschuld. Aber sind es wirklich die sechs Zylinder, die Latotzke nach Bayern führten? Nur Scholz scheint zu wissen, dass Latotzkes Bruder Mike dort irgendwo im Knast sitzt.
Freitag 22:33 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren