88vier

Hör Fix 23

mimimiIch hör nur mimimi... Das Hörspiel aus StudioAnsage StAN88vier
Mittwoch 15:45 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioMikro

maskierte makroneDie maskierte Makrone auf der Jagd nach dem Feuerteufel (2/4) Ab 8 Jahren Eine Superhelden-Gangster-Love-Story nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Frida Nilsson Erzähler: Thomas Koppelt Übersetzung aus dem Schwedischen: Friederike Buchinger Funkbearbeitung und Regie: Olga-Louise Dommel BR 2014 Die dicke Hündin Harriet ist Besitzerin der Konditorei "Schmuddelige Schnecke", in der sich Kriminalkommissare, Gangster und ihre heimliche Liebe Sven die Klinke in die Hand geben. Als Harriet eines Nachts eine backhandwerkliche Meisterleistung vollbringen möchte, bringt sie aus Versehen die Zutaten durcheinander, wird in ihren riesigen Backautomaten gezogen und - erwacht mit zwei großen Croissantflügeln auf dem Rücken! Kaum hat sie ihre Flugkünste zum ersten Mal getestet, wird sie Zeugin eines Überfalls. Für Harriet ist klar: Sie muss den Opfern helfen! Und schon beginnt ein aufregendes Doppelleben, das sich die unbescholtenen Konditoreibesitzerin wohl nie hätte träumen lassen. "Die maskierte Makrone auf der Jagd nach dem Feuerteufel" ist gleichermaßen Persiflage und Hommage auf das Superhelden- und Gangster-Genre, voller obskurer Einfälle und wunderbarem Sprachwitz. Olga-Louise Dommel hat das gleichnamige Kinderbuch von Frida Nilsson als ebenso spannenden wie lustigen Vierteiler inszeniert, mit aufwendigem Sounddesign und ironischen 60er-Jahre-Krimi-Referenzen. Erzähler ist Thomas Koppelt, der als Hundedame ebenso überzeugt wie als böser Brandstifter, korrupter Kommissar oder kriminelles Wiesel. Ein großer Spaß - für Kinder und Erwachsene!
Mittwoch 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

tyllTyll (4) Hörspiel in 8 Teilen von Daniel Kehlmann Tyll (jung): Francesco Schramm Nele (jung): Thyra Bonnichsen Agneta, Mutter: Johanna Gastdorf Claus, Vater: Martin Reinke Sepp, Knecht: Moritz Führmann Heiner, Knecht: Jean Paul Baeck Oswald Tesimond: Gerd Wameling Hanna Krell: Fiona Metscher Gottfried, Bänkelsänger: Jonas Baeck Pirmin, Gaukler: Thomas Balou Martin Graf von Trautmannsdorff: Jeff Zach Graf von Wolkenstein (jung, mittel und alt): Gustav Peter Wöhler Karl von Doder: Thomas Pohn Dragoner Franz Kärnbauer: Valentin Schreyer Dragoner Stefan Purner: Stefko Hanushevsky Dragoner Konrad Purner: Bernhard Bauer Pater Friesenegger: Georg Marin Abt von Andechs: Ernst-August Schepmann Elisabeth Stuart: Bettina Engelhardt Tyll und Origines der Esel: Lars Rudolph Nele (mittel und alt): Lisa Jopt König Friedrich (jung und mittel): Jakob Diehl König Jakob: Andreas Grothgar Lord Harrington: Stefan Viering Stallmeister: Kilian Land Koch: Steffen Reuber Graf Hudenitz: Rainer Homann Schwedenkönig: Sylvester Groth Adam Olearius: Wilfried Hochholdinger Magister Fleming: Heiko Raulin Die Alte: Ilse Strambowski Matthias: Torben Kessler Korff: Hüseyin Michael Cirpici Zofe Quadt: Marie-Theresa Lohr Johann von Lamberg: Gerhard Roiß Alvise Contarini: Luca Zamperoni Graf Oxenstierna: Jonas Müller-Liljeström Doktor Adler Salvius: Heinrich Giskes Gesandter Wesenbeck: Sebastian Schlemmer Athanasius Kirchner: Jens Wawrczeck Regie: Alexander Schuhmacher Anschließend: WDR 3 Foyer Nach dem neuen Bestseller von Daniel Kehlmann.
Mittwoch 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Hörspiel

felix kubinDie Maschine steht still Ein mechanistisches Hörspiel von Felix Kubin nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Edward Morgan Forster Übersetzung aus dem Englischen: Gregor Runge Bearbeitung, Komposition und Regie: Felix Kubin NDR 2018, Ursendung In E. M. Forsters Dystopie leben die Menschen in einer unterirdischen Welt mit allem Komfort: Das Leben ist durch die Dienstleistungen der "Maschine" perfekt geregelt. Forsters visionäres Werk aus dem Jahr 1909 wirft Fragen auf, die von großer Aktualität sind: Wie kann der Mensch seine Selbstbestimmung wahren gegenüber Maschinen, die immer stärker unser Leben bestimmen? Download unter www.ndr.de/radiokunst 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter Hörspiel
Mittwoch 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioKrimi

charles maîtreVerrat Von Charles Maître Aus dem Französischen von Maria Frey Mit Christian Quadflieg, Peter Ehrlich, Christiane Hörbiger, Peter Oehme, Ingold Wildenauer und anderen Komposition: Emil Moser Regie: Robert Bichler SRF 1981 Franck Jordan arbeitet als verdeckter Ermittler für das Rauschgiftdezernat und gehört zum engsten Kreis einer Bande, die im großen Stil mit Drogen handelt. Als seine Tarnung auffliegt, soll er liquidiert werden. Diese Aufgabe will Florence übernehmen, eine kleine Hehlerin und Francks Geliebte. Dass ausgerechnet der Mann, mit dem sie zusammenlebt, sich als Verräter entpuppt, schürt ihren Hass. Sie will sich rächen für den Betrug und die Demütigung. Charles Maître, französischer Autor und Dramaturg. Weitere Hörspiele unter anderem "Der letzte Versuch" (SDR 1968), "Die Kirsche" (hr 1972), "Bridge zu dritt" (WDR 1974), "Nackte Angst" (DRS 1976), "Komplizen sind sie alle" (BR 1977), "Ein schüchterner Besucher" (ORF 1979).
Mittwoch 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 90,3

Plattdeutsches Hörspiel

snorre björksonSchnappSchuss - De Krimi op platt Kühleborn spöökt wedder Von Snorre Björkson Wilfried Dziallas: Lüder Andersen Uta Stammer: Marianne Kock Ansgar Schäfer: Martin Brück Hannes Demming: Fischer Angelika Obeling: Undine Köster Elisabeth Georges: Stina Brück in weiteren Rollen: Bernd E. Bäumer, Wendelin Starcke-Brauer, Gisela Johannson u.v.a. Musik: Serge Weber Regie: Georg Bühren RB/NDR 2003 "Die Vogelwelt am Steinhuder Meer". So lautet der Titel des Buches, für das sich Lüder Andersen auf die Fotojagd ins südliche Niedersachsen aufmacht, um im Ort Hagenborg seltene Nestbrüter zu fotografieren. Doch in dieser beschaulichen Landschaft stößt Lüder bald auf ganz andere seltsame Vögel, die mitten in dem naturgeschützten Gebiet eine neue Fischfabrik bauen wollen. Im Ort weiß jedoch kaum jemand davon. Lüder ist sich sicher: Dieser Fisch stinkt! Der Autor Snorre (Björkson) wurde 1968 am Steinhuder Meer geboren. Er schrieb Hörspiele, Gedichte, Lieder, Erzählungen und einen Roman nach dem Hörspiel: "Präludium für Josse". Er lebt am Steinhuder Meer. 21:00 - 21:05 Uhr NDR 90,3 Nachrichten für Hamburg
Mittwoch 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Hörspiel

Kuno Kohn"Kuno Kohns Capriccio" von Hermann Kretzschmar nach Texten von Alfred Lichtenstein Wenn der Himmel melancholisch wird und vergilbte Lichter anfangen zu glänzen, dann beginnt es expressionistisch zu dämmern. Alfred Lichtenstein spürte und ver-dichtete als einer der ersten in Deutschland diese Großstadtstimmung.
Mittwoch 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

christoph heinZaungäste Von Christoph Hein Regie: Walter Niklaus Mit: Käte Koch, Gudrun Ritter, Horst Bollmann, Jürgen Hart und Uwe Steimle Ton: Dietmar Hagen Produktion: MDR 1999 Länge: 45"27 Leipzig 1968, Sprengung der Universitätskirche. Drumherum: Proteste und Privates. 1968 in Leipzig: Die alte Universitätskirche bekommt in ihren letzten Stunden viel Besuch. Junge Leute protestieren gegen die von oben geplante Sprengung. Die Gäste im Café nebenan beobachten das Geschehen. Doch eigentlich interessieren sie sich fürs Private: Lotte und Luise kommen gerade von einer Beerdigung und hängen ihren Erinnerungen an Willi nach, Rentner Muschkowski hadert mit seinen Patiencen. Nur Genosse Berger wird zunehmend unruhig. Christoph Hein, geboren 1944 in Schlesien, Schriftsteller, Übersetzer und Esssayist. Studierte Philosophie und Logik in Leipzig und Berlin, arbeitete als Buchhändler, Journalist, Montagearbeiter, war Dramaturg und Hausautor der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. 1998-2000 Präsident und seit 2014 Ehrenpräsident des PEN. Hein wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Uwe-Johnson-Preis und Stefan-Heym-Preis. Hörspiele: u.a. "Mutters Tag" (MDR 2001), "Willenbrock" (NDR 2002), "Jannings" (DLR Berlin 2004). Zuletzt erschienen die Romane "Glückskind mit Vater" (2016, Grimmelshausen Preis 2017) und "Trutz" (2017). "Zaungäste" wurde ausgezeichnet mit dem Zonser Hörspielpreis der Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss für das beste regionale Hörspiel. Zaungäste
Mittwoch 21:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren