Ö1

Musikverein Festival Wien 2018 - Matinee

john eliot gardinerWiener Symphoniker, Dirigent: Manfred Honeck; Igor Levit, Klavier. Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73 * Dmitri Schostakowitsch: Symphonie Nr. 5 op. 47 (aufgenommen am 17. Mai im Großen Musikvereinssaal Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound) Ein einziges Mal ist der deutsch-russische "Jahrhundertpianist" (Die Welt) Igor Levit bisher mit den Wiener Symphoniker aufgetreten: 2011 und ausgerechnet in München, als er für den indisponierten Radu Lupu bei einem Gastspiel einsprang. Nun kann man die Kombination endlich auch in Wien erleben. Auf dem Programm steht wie schon bei seiner Premiere: Beethovens Fünftes Klavierkonzert, jenes Konzert, welches endgültig die strengen Formen der Wiener Klassik hinter sich ließ und die Tür zu neuen musikalischen Ausdrucksformen weit aufstieß. Mit Manfred Honeck steht am Pult ein wohlvertrauter Freund des Orchesters ? und ein wahrer Fachmann für das zweite Werk des Programms: Schostakowitschs Fünfte Symphonie. (Wiener Symphoniker)
Donnerstag 11:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Konzert der Deutschen Radio Philharmonie

Boian Videnoff6. Studiokonzert 2014/2015 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Boian Videnoff, Dirigent Dora Bratchkova, Violine Toru Takemitsu Requiem für Streicher Johannes Brahms Violinkonzert D-Dur op. 77 Felix Mendelssohn Bartholdy 3. Sinfonie a-Moll op. 56 ("Schottische") Aufnahme vom 12. Juni 2015 aus dem Großen Sendesaal, Funkhaus Halberg, Saarbrücken
Donnerstag 12:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Mittagskonzert

armida quartett"Streichquartett mal zwei" Schwetzinger SWR Festspiele 2018 Armida Quartett Quatuor Modigliani Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett Es-Dur op. 20 (Konzert vom 24. Mai im Jagdsaal) Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre op. 21 und Auszüge aus der Bühnenmusik op. 61 aus "Ein Sommernachtstraum" nach William Shakespeare SWR Symphonieorchester Leitung: Michael Schönwandt "Wolkenflug und Nebelflor erhellen sich von oben. Luft im Laub und Wind im Rohr; Und alles ist zerstoben." Diese Verse aus Goethes "Faust" inspirierten den 16-jährigen Felix Mendelssohn zum quecksilbrig-luftigen Scherzo seines Oktetts. Nicht nur das Scherzo - das ganze Oktett ist ein Geniestreich des jungen Mendelssohn: seine überquellende melodische Gestik, die feurige Energie dieser Musik, die geschickte Balance der Klangfarben, die feine Verarbeitung der Themen und Motive, alles ist so geschickt und mit vollendeter Eleganz komponiert! Zwei junge, gefeierte Nachwuchsensembles, das Armida Quartett und das Quatuor Modigliani gestalten gemeinsam Felix Mendelssohns faszinierendes Frühwerk.
Donnerstag 12:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Panorama

viktoria mullovaAccademia Bizantina Cembalo und Leitung: Ottavio Dantone Solistin: Viktoria Mullova, Violine Johann Sebastian Bach: Violinkonzert a-Moll, BWV 1041; Konzert c-Moll, BWV 1060; Cembalokonzert E-Dur, BWV 1053; Violinkonzert E-Dur, BWV 1042 Aufnahme vom 15. November 2016 in der Carnegie Hall, New York Anschließend ab ca. 15.15 Uhr: Franz Schubert: Klavierquintett A-Dur, D 667 - "Forellenquintett" (Alfred Brendel, Klavier; Thomas Zehetmair, Violine; Tabea Zimmermann, Viola; Richard Duven, Violoncello; Peter Riegelbauer, Kontrabass)
Donnerstag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Kammerkonzert

christina landshamerDeutsche Kammerphilharmonie Bremen Leitung: Paavo Järvi Solistinnen: Christina Landshamer, Katharina Konradi, Sopran Rezitation: Katja Riemann Tütarlastekoor Ellerhein Chor Deutscher Kammerchor Felix Mendelssohn Bartholdy: "Ein Sommernachtstraum" Aufnahme vom 9. Juli 2017 im Rahmen des Kissinger Sommer
Donnerstag 17:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Musikverein Festival Wien 2018

john eliot gardinerEnglish Baroque Soloists, Dirigent: Sir John Eliot Gardiner; Monteverdi Choir; Hannah Morrison, Sopran; Reggie Mobley, Countertenor; Matthew Brook, Bassbariton. Johann Sebastian Bach: a) "Weinen, klagen, sorgen, zagen", Kantate BWV 12; b) "Wachet! betet" betet" wachet!", Kantate BWV 70; c) "Jesu der du meine Seele" - 14. Sonntag nach Trinitatis BWV 78; d) "Wachet auf, ruft uns die Stimme", Kantate BWV 140 (aufgenommen am 15. Mai im Großen Musikvereinssaal Wien in Dolby Digital 5.1. Surround Sound). Präsentation: Gerhard Hafner "Mit englischen Zungen". Wenn Johann Sebastian Bach im Schlusschoral seiner Kantate "Wachet auf, ruft uns die Stimme" davon singen lässt, sind selbstverständlich die Engel gemeint, die mit den Menschen in den Lobgesang einstimmen. Aber fast scheint es, als könnte Bach auch schon an jene englischen Zungen gedacht haben, die heute seine Musik so trefflich aufführen: den Monteverdi Choir, die English Baroque Soloists und Sir John Eliot Gardiner. Sir John, der im April seinen 75. Geburtstag feierte, hat sich als Dirigent ein enorm weites Musikspektrum erschlossen. Aber Bach steht - keine Frage - im Zentrum für ihn. Im Bach-Jahr 2000 unternahm Gardiner mit seinen Ensembles eine symbolträchtige Pilgerreise zu Bach ("The Bach Cantata Pilgrimage"), vor kurzem legte er ein Buch vor, das Bekenntnis ist: "Bach - Music in the Castle of Heaven". Von dieser Himmelsburg singen mit englischen Zungen nun Gardiners Ensembles im Musikverein. Bach - what else? (Wiener Musikverein)
Donnerstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

NDR Radiophilharmonie

spiel mir das lied vom todLive: Das Filmmusik-Wunschkonzert Mit Publikumswünschen z.B. aus "Star Wars", "Harry Potter", "Jenseits von Afrika" und "Spiel mir das Lied vom Tod" NDR Radiophilharmonie / Ltg: Frank Strobel Moderation: Detlef Simon (Desimo) In der Pause: Frank Strobel im Gespräch Live aus dem Großen Sendesaal des NDR in Hannover NDR Radiophilharmonie
Donnerstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Mallorca Inselradio

Leidenschaft Klassik

Donnerstag ab 20 Uhr wird das Inselradio zum Konzertsaal: "Leidenschaft Klassik" mit Folker Flasse
Donnerstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

Helena WinkelmanPavillon Suisse: Ein Fest mit Bach Das Bachfest Schaffhausen macht einen Abstecher ins Klettgau, zur wunderschön gelegenen Bergkirche des Weindorfs Wilchingen. Eine idyllische Kulisse für das Konzert am Auffahrtstag, zu dem die Geigerin und Komponistin Helena Winkelmann zwei Neukompositionen mitbringt, mit denen sie Johann Sebastian Bach ihre Reverenz erweist. Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 4 G-Dur BWV 1049 Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048 (Neukomposition des 2. Satzes von Helena Winkelman) Dmitri Schostakowitsch: Zwei Stücke für Streichoktett op. 11 Helena Winkelman: Konzert für zwei Blockflöten und Streicher (Uraufführung) Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050 Camerata Variabile Friends Helena Winkelman, Violine und Leitung Konzert vom 10. Mai 2018, Bergkirche Wilchingen (Internationales Bachfest Schaffhausen)
Donnerstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Abendkonzert

hille perlJohann Joseph Fux: Missa Corporis Christi für Soli, Chor und Orchester David Cordier, Drew Minter (Countertenor) Johannes Chum (Tenor) Klaus Mertens (Bass) Chor und Orchester der Wiener Akademie Leitung: Martin Haselböck Festival Stuttgart Barock: Stylus Phantasticus Werke von Johann Sebastian Bach, Francesco Maria Veracini u. a. Daniel Sepec (Violine) Hille Perl (Viola da Gamba) Lee Santana (Theorbe) Michael Behringer (Orgel) Arcadia in Flandria Facetten der flämischen Polyphonie zwischen 1550 und 1600 Werke von Pieter Maessens, Nicolas Gombert, Jacobus de Kerle u. a. Huelgas Ensemble Leitung: Paul van Nevel (Ausschnitte aus Konzerten des Festivals Stuttgart Barock vom 20. und 21. April)
Donnerstag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Clément SaunierLive aus der Philharmonie Berlin Anton Webern "Im Sommerwind", Idyll für großes Orchester nach Bruno Wille Matthias Pintscher "Chute d"Étoiles", Hommage an Anselm Kiefer für zwei Solotrompeten und Orchester ca. 20.45 Konzertpause Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 "Schottische" Clément Saunier, Trompete Simon Höfele, Trompete Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Matthias Pintscher
Donnerstag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

ferruccio busoniBeethovenfest Bonn Ferruccio Busoni Fantasia nach Johann Sebastian Bach Johann Sebastian Bach Ricercar a 3, aus dem "Musikalischen Opfer", BWV 1079 Johann Kaspar Kerll Passacaglia d-moll Johann Sebastian Bach Contrapunctus I / Contrapunctus IV / Contrapunctus XI, aus der "Kunst der Fuge", BWV 1080 Ferruccio Busoni Fantasia contrappuntistica Igor Levit, Klavier Aufnahme aus der Kreuzkirche
Donnerstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Di dolor, di dolcezza e d"amore

compagnia del madrigaleLa Compagnia del Madrigale Madrigale von Luca Marenzio, Carlo Gesualdo und Claudio Monteverdi Aufnahme vom 24. Februar 2018 im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg im Rahmen der Reihe "Musica Antiqua" anschließend: Michael Tippett: Streichquartett Nr. 5 (Kreutzer Quartett) Die Texte der Madrigale des 16. Jahrhunderts schildern ihn in allen Facetten: den süßen Liebesschmerz. Zeitgenössische Dichter beschreiben ihn auch als "elitäre Krankheit", die sich nicht jedem offenbart, sondern nur die edelsten Gemüter heimsucht. Den Dichtern und Musikern des Cinquecento war die Liebeskrankheit folglich Pein und Genuss zugleich und diente als Inspirationsquelle für das eigene Schaffen. Die Compagnia del Madrigale spürt diesem Phänomen nach, in den Werken von Luca Marenzio, Carlo Gesualdo und Claudio Monteverdi. BR-KLASSIK sendet den Mitschnitt des "Musica Antiqua"-Konzerts im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg.
Donnerstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren