WDR5

Liederlounge

anne folgerlive mit Timm Beckmann (2) Mit Anne Folger, Bidlah Buh, Miss Allie und den Mitgliedern der Essener Philharmonie Aufnahme vom 19. Februar aus der Zeche Carl, Essen
Montag 05:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Das Ö1 Konzert

kristian bezuidenhoutKristian Bezuidenhout, Hammerklavier und Leitung sowie das Freiburger Barockorchester interpretieren Symphonien von Joseph Haydn, Johann Christian Bach und das Klavierkonzert Nr. 17 von Mozart (aufgenommen am 3. Juni 2018 beim dänischen "Tivoli"-Festival). Gestaltung: Gerhard Hafner Am 21. März treten Kristian Bezuidenhout und das Freiburger Barockorchester mit einem Mozart-Programm im Wiener Musikverein auf.
Montag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR1

Jonathan Jeremiah live Mittschnitt vom Exklusivkonzert für hr1-Hörer

jonathan jeremiahModeration: Bastian Korff zum Video zur Bildergalerie Der britische Soulbarde und Songschreiber Jonathan Jeremiah gab sich die Ehre: Für hr1 präsentierte er Anfang Februar seine wunderbar samtigen Songs mit dem gewissen Retroschmelz live im Hofgut Georgenthal in Hohenstein.
Montag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

On stage

Kritische Lieder aus Zypern: Monsieur Doumani. Gestaltung: Marlene Schnedl. "Monsieur Doumani" ist zurzeit eine der gefragtesten Bands nicht nur aus Zypern, sondern generell aus dem östlichen Mittelmeerraum: Dem 2011 in Nikosia gegründeten Trio gelingt der heikle Balanceakt zwischen respektvoller Bewahrung und zeitgemäßer Erneuerung der Tradition, wie die Besetzung mit Tzouras (sechssaitiges, der Bouzouki verwandtes Zupfinstrument), Posaune und Gitarre sowie der einflussoffene, unpuristische Band-Sound demonstrieren, der gerne auch Elemente aus Rock sowie Jazz integriert. Und Antonis Antoniou, Demetris Yiasemides und Angelos Ionas, die neben ihren Instrumenten auch gerne ihre Gesangsstimmen erschallen lassen, beweisen in ihren kritischen Texten ein waches Ohr für die gesellschaftspolitischen Merkwürdigkeiten unserer Zeit, auf Zypern wie auch im Rest der Welt. Am 17. Mai 2018 gastierte das Trio in der Wiener Sargfabrik und gab im Rahmen eines ausgezeichneten Konzerts Lieder aus dem neuen Albums "Angathin" zum Besten, das in den europäischen World Music Charts bis auf Platz 2 emporkletterte. Ein Beitrag zum Zypern-Schwerpunkt im Rahmen der Ö1 Reihe "Nebenan".
Montag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

In Concert

Nesrine BelmokhA-Trane Berlin Aufzeichnung vom 13.02.2019 NES: Nesrine Belmokh, Gesang und Violoncello Matthieu Saglio, Violoncello David Gadea, Perkussion Moderation: Matthias Wegner Drei internationale Musiker, die ihre unterschiedlichen Talente sehr gut miteinander verschmelzen lassen, haben sich in ihrer gemeinsamen Heimat Valencia/Spanien zur Band NES zusammen gefunden. Im Mittelpunkt des Trios steht die französisch-algerische Sängerin und Cellistin Nesrine Belmokh, deren Spitzname auch für den Bandnamen gesorgt hat. Belmokh hat einen interessanten künstlerischen Background. Sie hat u.a. mit den Dirigenten Lorin Maazel und Daniel Barenboim zusammengearbeitet, war aber auch mit dem Cirque du Soleil auf ausgedehnten Tourneen weltweit. Zu ihrem Trio NES gehören der französische Cellist Matthieu Saglio und der spanische Perkussionist David Gadea. Gemeinsam erzeugen die drei ungewöhnliche Klangfarben und vergleichsweise einfache poetische, aber nie kitschige Texte aus der unermesslichen Vielfalt und Tiefe mediterranen Lebens im weitesten Sinne. Eine charmante Fusion aus traditioneller arabischer Musik, Jazz und Popmusik, die live ganz besonders eindrucksvoll funktioniert. Im Mittelpunkt der Live-Performance steht das Debüt-Album ,Ahlam", das 2018 erschien. Mediterrane Klangfarben
Montag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Konzert aus Madrid

daniel müller-schottSinfonieorchester der Radiotelevisión Española Erik Nielsen, Dirigent Daniel Müller-Schott, Cello Edouard Lalo - Ouvertüre aus "Le roi d"Ys" - Cellokonzert d-Moll Paul Dukas Sinfonie C-Dur Aufnahme vom 30. November 2018 aus dem Teatro Auditorio de San Lorenzo de El Escorial in Madrid
Montag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann WDR 3 Kammerkonzert in NRW - ARD Preisträgerin Selina Ott Arthur Honegger: Intrada für Trompete und Klavier Eugène Bozza: Rustiques für Trompete und Klavier Frédéric Chopin: Ballade Nr. 3 As-Dur, op. 47 für Klavier George Enescu: Legende für Trompete und Klavier Alexander Arutjunjan: Konzert für Trompete und Orchester, Bearbeitung für Trompete und Klavier César Franck: Prélude, fugue et variation, op. 18 Alexander Fjodorowitsch Goedicke: Konzertetüde, op. 49 für Trompete und Klavier Selina Ott, Trompete; En-Chia Lin, Klavier Aufnahme aus dem Theater Marl
Montag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Konzertabend

Hans KnappertsbuschAnton Bruckner: Symphonie Nr. 3 d-Moll (Bayerisches Staatsorchester: Hans Knappertsbusch) Historische Aufnahme von 1954
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

joe jackson"I"m The Man" - Joe Jackson Moderation: Stefan Maelck
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

sleaford modsDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Sleaford Mods Das ist ein Duo aus Nottingham, das eine Mischung aus Post-Punk und Hip-Hop macht. Besonders auffällig ist der sehr englische Dialekt von Jason Williamson, mit dem er seine wütenden, teils desillusionierten Texte vorträgt. Vor allem die Verbindung dieser doch so unterschiedlichen Genres mögen die Fans - mittlerweile haben Sleaford Mods sogar einen Song mit The Prodigy aufgenommen. Wir haben für Sie den Auftritt von Sleaford Mods beim Rolling Stone Weekender 2015.
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 2

NDR 2 Soundcheck Live

museNDR 2 Radiokonzert: Muse - Es war ein Gig beim Glastonbury-Festival 2004, der dafür sorgte, dass aus dem Trio aus dem Städtchen Teignmouth in Devon eine der größten Rockbands der Welt wurde: Muse. "Wir bekamen den Headliner-Slot angeboten und uns ist wirklich der Arsch auf Grundeis gegangen, weil wir dachten, wir sind dafür nicht groß genug" erinnert sich Bassmann Chris. Aber das Gegenteil war der Fall: Matt Bellamy, Dominic Howard und Chris Wolstenholme gingen auf die Bühne, spielten, schossen alle Anwesenden in das Universum und wurden zu Halbgöttern der britischen Rockmusik. Seitdem haben Muse zahlreiche Musikpreise gewonnen (u.a. zwei Grammys und zwei Brit Awards) und vier weiterte Studioalben veröffentlicht, seit ihrer Gründung haben sie weltweit rund 20 Millionen Alben verkauft. Ihr letztes Album "Drones" katapultierte sich in 21 Ländern rund um die Welt auf Platz 1 der Charts. Im November 2018 erschien "Simulation Theory", das achte Studioalbum der Briten, wieder mit Matt Bellamys alles überstrahlender Stimme, seinen glühenden Gitarren und den treibenden Rhythmuspassagen von Chris Wolstenholme und Dominic Howard: klassisch Muse also, ein unverwechselbarer Sound, der mühelos Stadien füllen kann. Nicht im Stadion, sondern als Überraschungsgast des Reeperbahn Festivals 2018 im überschaubaren Docks präsentierten die virtuosen Muse einen Vorgeschmack auf die neue Platte, aber natürlich auch viele ihrer größten Hits.
Montag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

helio sequenceDas tägliche Radiokonzert - Heute mit The Helio Sequence Das ist ein amerikanisches Alternative Rock Duo, bestehend aus dem Sänger und Gitarristen Brandon Summers und Schlagzeuger und Keyboarder Benjamin Weikel. Letzterer hat sogar schon bei Modest Mouse mitgemacht - doch The Helio Sequence sollte man sich nicht nur wegen dieser berühmten Indie-Band merken. 2012 war die Band beim Reeperbahn Festival zu Gast.
Montag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Musik-Panorama

lars vogtSpannungen. Musik im Kraftwerk Heimbach 2018 Bernd Alois Zimmermann Sonate für Violine solo Dmitri Schostakowitsch Klavierquintett g-Moll, op. 57 Johannes Brahms Streichquintett Nr. 2 G-Dur, op. 111 Elisabeth Kufferath, Violine und Viola Anna Reszniak, Violine Byol Kang, Violine Christian Tetzlaff, Violine Yura Lee, Violine Barbara Buntrock, Viola Gustav Rivinius, Violoncello Julian Steckel, Violoncello Lars Vogt, Klavier Aufnahme vom 24.6.2018 aus dem Wasserkraftwerk Heimbach, Eifel Am Mikrofon: Norbert Hornig Mit Musik von Bernd Alois Zimmermann ging es ins Finale beim Kammermusikfest Spannungen 2018. Die Aufführung der zwölftönig angelegten Sonate für Violine solo sollte im Abschlusskonzert an den aus Köln stammenden Komponisten erinnern, der zu den herausragenden Vertretern der musikalischen Avantgarde nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte. Mit dem Klavierquintett op. 57 von Dmitri Schostakowitsch, einem seiner populärsten Kammermusikwerke, nahm das Programm des Abschlusskonzertes noch einmal den roten Fade auf, der sich durch das Festival zog: die russische Kammermusik in ihren vielfältigen Dimensionen. Das Streichquintett op. 111 von Johannes Brahms, von Christian Tetzlaff an der ersten Violine angeführt, bildete den klangopulenten Schlusspunkt des Konzertabends. Klangopulentes Finale
Montag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren