WDR3

WDR 3 Hörspiel

fritz eckengaPension Börning - Nicht ganz drei Tage Von Fritz Eckenga Regie: Thomas Leutzbach Eine vorweihnachtliche Schneekatastrophe im Münsterland führt vier Menschen in der Pension Börning zusammen. Sie sind gezwungen, die nächsten Tage dort miteinander auszukommen.
Montag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Tandem

kilroy was hereKilroy was here - 2. Staffel(1/6) Hörspielserie in 6 Teilen von Robert Weber Die Konferenz Regie: Mark Ginzler (Produktion: SWR/SRF 2017) Kilroy ist wieder da. In der 1. Staffel unserer Hörspielserie hat der geniale Meisterdieb, der seit über 80 Jahren in Europa und den USA sein Unwesen treibt, die Frankfurter Börse lahmgelegt und sich in einem irren Coup die Hälfte aller deutschen Goldreserven unter den Nagel gerissen. Doch ganz offensichtlich ist ihm das noch nicht genug. Das kriminelle Superhirn ist zurückgekehrt und plant neue Aktionen, die seine bisherigen Schurkenstücke noch in den Schatten stellen. Denn Kilroy denkt groß - wie groß, das wird Polizeileutnant Jeanny Messerli erst nach und nach klar. Zusammen mit Europol-Officer Juwe jagd sie den größten Verbrecher aller Zeiten und macht dabei ganz unglaubliche Entdeckungen, die weit in die Vergangenheit zurückführen und eine Zukunft denkbar scheinen lassen, von der die Menschheit noch nicht einmal zu träumen wagte. Und wieder stellt sich bei allem die Frage: Wer ist Kilroy, und was will er wirklich? (Teil 2, Dienstag, 19. Dezember, 19.05 Uhr)
Montag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Dimensionen

kurt tucholskyZur Topografie eines Sehnsuchtsorts Von Juliane Nagiller "Heimat" ist für viele Menschen ein emotionaler Begriff. Er bezeichne, woher man komme, wo man sich wohlfühle oder einmal sein möchte. Im Deutschen hat der Begriff allerdings eine spezielle Konnotation, die in anderen Sprachen fehlt. Weder "homeland" noch "patria" oder "domov" fassen das, was wir mit "Heimat" benennen, einen Sehnsuchtsort. - Bis Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Begriff rein juristisch und geografisch gebraucht. Er bezeichnete bloß die allgemeine Beziehung zwischen Mensch und Raum. Mit der Zeit wurde der Begriff ideologisch und politisch aufgeladen und diente schon bald der Heimatbewegung als Reflex auf die Moderne. Gegen ein reaktionäres und nationalistisches Heimatgefühl formulierte Kurt Tucholsky Ende der 1920er Jahre bereits: "Wir pfeifen auf die Fahnen - aber wir lieben dieses Land". - Gerade heute, in Zeiten globaler Migrationsbewegungen einerseits und politischer Abschottung andererseits, scheint eine positive Neuverortung des Begriffs und Gefühls "Heimat" angezeigt. Wie könnte diese gelingen?
Montag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Niklas LuhmannWenn die Gemeinschaft über dem Individuum steht Tschetschenen in Deutschland Von Ute Zauft Familie ist wie die Luft zum Atmen, sagt eine Tschetschenin, die mit ihren acht Kindern seit fast sieben Jahren in Deutschland lebt. Doch was ist, wenn just die Familie die Luft zum Atmen nimmt? Die junge Tschetschenin Deshi versucht, ihr Leben so zu leben, wie sie will: Sie wohnt allein, will selbst entscheiden, ob sie heiratet, und trifft sich, mit wem sie will. Aber öffentlich reden will sie darüber nicht. Denn in der tschetschenischen Gemeinschaft ist für Frauen ein selbstbestimmtes Leben, ein Leben ohne Mann nicht vorgesehen - und: Wenn die junge Frau damit zu offen umgeht, habe das nicht nur Auswirkungen auf sie selbst, sondern auch auf ihre gesamte Familie. Die tschetschenische Gesellschaft sei eine Stammesgesellschaft wie der Gesellschaftstheoretiker Niklas Luhmann sie definiert hat, sagt die Soziologin Marit Cremer: Das Kollektiv steht über dem Individuum, und die Handlungen des Einzelnen wirken sich unmittelbar auf das Kollektiv aus - das gilt auch für die Tschetschenen, die hier in Deutschland leben. Ein Feature über fremdbestimmte Leben in einer von Individualismus geprägten Umgebung.
Montag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

In Concert

anthony joseph27. Rudolstadt-Festival Aufzeichnung vom 08.07.2017 Anthony Joseph and Band Moderation: Carsten Beyer Pan-karibische Spoken-Word-Performance. Karibische Rhythmen und Spoken Word-Poetry
Montag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

Tina KloppTina Klopp: Mein Gelb ist dein Grün Wir fragen einander ständig, wie es uns geht. Aber eigentlich wissen wir gar nichts vom anderen. Vielleicht ist es möglich, etwas wirklich Neues zu erfahren, wenn man exakt die gleichen Dinge tut, die ein anderer sonst immer tut. Gib dein Leben auf. Übernehme das Leben eines anderen. Vergiss, wer du vorher gewesen bist. Versuche, ganz der andere zu sein. Guck, was dann mit dir passiert. Fünf Testpersonen haben die Aufgabe, ab sofort in ein anderes Leben zu schlüpfen. Sie bekommen nur eine Adresse, den Haustürschlüssel, ein paar wenige Daten und Handlungsanweisungen. Sie kennen den anderen nicht. Sie übernachten in der anderen Wohnung, schauen aus dem anderen Fenster, blättern in den anderen Fotoalben. Nur das Aufnahmegerät ist dabei. Kann man sich in das andere Leben hineindenken? Sogar Emotionen empfinden, die einem zuvor unbekannt waren? Ist Empathie wirklich möglich? Vielleicht scheitert sie schon an den grundlegenden Dingen. Wenn wir von Grün reden, wissen zwar alle, was gemeint ist. Aber wie sieht der andere Grün wirklich? Vielleicht sieht es für ihn ganz anders aus. Vielleicht ist sein Grün mein Gelb. Oder umgekehrt. Tina Klopp, geb. 1976, Autorin, Redakteurin und Journalistin. Weitere Hörspiele "Im Dienst der Sache" (WDR 2011), "Erfolg!" (BR 2012), "Unheimliche Orte" (RB 2013), "Mit dem Hackenporsche die Revue für postheroisches Management tanzen..." (BR 2013).
Montag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

Best Of 7er Große Alben von "67 / "77 / "87/ "97 LIVE
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

elbowDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Elbow Die britische Rockband aus Manchester um Sänger Guy Garvey macht seit 1990 Musik, die auch schon ausgezeichnet wurde: Sowohl einen Brit Award als auch den renommierten Mercury Music Prize haben Elbow gewonnen. Mit ihren Alben hat sich die Band eine treue Fangemeinschaft erspielt: Auch live sind Elbow ein Erlebnis, ihr Alternative-Rock hat auch die Zuschauer beim Rolling Stone Weekender 2011 in den Bann gezogen. Wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzertes.
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Hörspiel

radio tatortARD Radio Tatort "Die weiße Frau" Kriminalhörspiel von Robert Hültner Eigentlich ist Dienstgruppenleiter Raab nicht so leicht aus der Fassung zu bringen. Als jedoch eine Brucker Bürgerin auf der Wache erscheint und allen Ernstes beteuert, bei einer nächtlichen Fahrt durch ein abgelegenes Waldstück ein Gespenst gesehen zu haben, hegt er Zweifel, ob sein Gegenüber wirklich noch alle Tassen im Schrank hat. Nur wenige Tage später aber wird die Nacht-Streife zu einem Verkehrsunfall beordert, dessen Verursacher stammelnd berichtet, von einer plötzlich am Waldrand aufgetauchten, in ein weißes Totenhemd gehüllten Frau zu Tode erschreckt worden zu sein. Nun kommen die Brucker Beamten nicht mehr umhin, sich mit diesem bizarren Fall doch ausführlicher zu beschäftigen. Auch, weil längst fantastische Gerüchte umher schwirren, die immer mehr Esoteriker, selbsternannte Parapsychologie-Experten und sensationslüsterne TV-Teams anziehen. Senta und Rudi haben mit Übersinnlichkeit zwar nichts am Hut, finden aber ebenfalls keine Erklärung für diese rätselhaften Vorgänge. Ist es inszenierter Unfug, um abergläubische Zeitgenossen in Angst zu versetzen? Oder irrt in dem entlegenen Waldstück womöglich eine hilfsbedürftige, möglicherweise geistig behinderte Person umher? Die Spurensuche vor Ort bleibt ohne Ergebnis. Auch der beiläufig in Erfahrung gebrachte Umstand, dass der Ort der Geister-Sichtung vor etwa zehn Jahren Schauplatz eines tödlichen Verkehrsunfalls war, hilft den Ermittlern zunächst nicht weiter. Das Blatt wendet sich, als sie sich nach einer weiteren Erscheinung der "Weißen Frau" auf die Lauer legen, dabei aber keinen Geist, sondern eine Frau aus Fleisch und Blut stellen, die sich mehr als verdächtig verhält. Bei der Vernehmung stellt sich heraus, dass die Geistererscheinungen tatsächlich in Zusammenhang mit der damaligen Unfalltragödie stehen. Senta und Rudi müssen sich beeilen, um ein Verbrechen zu verhindern. Mitwirkende: Brigitte Hobmeier, Florian Karlheim u.a. Regie: Ulrich Lampen Produktion: BR 2017
Montag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 2

NDR 2 Soundcheck Live

high flying birdsNoel Gallagher"s High Flying Birds - Oasis waren die berühmteste britische Band der 90er, die sieben Alben, daunter zahlreiche Klassiker, veröffentlichten, bis die Combo der streitbarem Brüder Noel und Liam Gallagher aus Manchester 2009 auseinanderbrach. Am vergangenen Montag konnten NDR 2 Hörer im NDR 2 Radiokonzert den Auftritt des jüngeren Liam beim diesjährigen Reeperbahn Festival verfolgen, an diesem Montag ist nun der ältere Noel dran! 2011 erschien sein erstes Soloalbum unter dem Namen "Noel Gallagher"s High Flying Birds", der auch zu, Obertitel seines neuen Bandprojekts wurde. Das Nachfolge Album "Chasing Yesterday" (2015) erreichte ebenfalls den ersten Platz der britischen Charts und Spitzenplatzierungen im Rest Europas. Im November 2017 nun das dritte Album "Who built the moon", auf dem sich Noel Gallagher im Gegensatz zu Bruder Liam musikalisch immer mehr von Oasis entfernt und Elektro-Sounds, aber auch ältere Glamrock-Erinnerungen einfließen lässt. Am 20. November waren Noel und seine High Flying Birds zu Gast bei Radio France in Paris
Montag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren