WDR3

WDR 3 Hörspiel

andreas ammerGünter-Eich-Preis: Sie sprechen mit der Stasi Von Andreas Ammer und FM Einheit "Stasi" - Portrait eines Unrechtsstaates Komposition und Realisation: die Autoren Wiederholung: WDR 5 So 17.04 Uhr
Samstag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Live aus dem Ö1 Kulturzelt auf der Donauinsel

lisa eckhart19.05 Uhr: Lisa Eckhart 20.00 Uhr: Andreas Vitasek 21.00 Uhr: Georg Ringsgwandl 22.00 Uhr: dunkelbunt Präsentation: Bernhard Fellinger
Samstag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

lukas holliger«Silberne Hochzeit» von Lukas Holliger «Silberne Hochzeit» ist eine Komödie über die absurde Hartnäckigkeit alter Familiensünden, über die Zumutung «Eltern» und eine kunstvolle, bewusste Weltfremdheit, mit der dieser Zumutung beizukommen versucht wird.
Samstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert live

jacques offenbachMit Claudia Belemann Jacques Offenbach 200 Yes, we Can-Can! Eine Gala zum 200. Geburtstag von Jacques Offenbach mit dem WDR Funkhausorchester, dem WDR Rundfunkchor und Gästen. "Er ist ne echte kölsche Jung", finden die Kölner und betonen, die Musik von Jacques Offenbach sei genauso lebendig und offen wie seine Heimatstadt - auch wenn sie als Inbegriff der französischen Operette gilt. Zu seinem berühmten Can-Can fliegen bis heute im Varieté Moulin Rouge die Röcke hoch. Offenbach ist aber viel mehr als Can-Can. Wir verdanken dem Meister der Operette und der Revue auch die französische Chanson-Kultur. Das WDR Funkhausorchester und der WDR Rundfunkchor gratulieren dem großen Komponisten zum runden Geburtstag, fast auf den Tag genau 200 Jahre nachdem er als siebtes von zehn Kindern des Kantors einer Synagogengemeinde am Großen Griechenmarkt 1 in Köln zu Welt gekommen ist. Gefeiert wird mit einer Gala voller schmissiger oder berührender Melodien, mit der baskischen Sopranistin Elena Sancho Pereg und dem französischen Tenor Julien Behr. Werke von Jacques Offenbach Elena Sancho Pereg, Sopran; Julien Behr, Tenor; WDR Rundfunkchor; WDR Funkhausorchester, Leitung: Enrico Delamboye Übertragung aus der Kölner Philharmonie
Samstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Kriminalhörspiel

Stadt aus GlasStadt aus Glas (1/2) Nach dem Roman "City of Glass" von Paul Auster Komposition: Birgit Gasser Bearbeitung und Regie: Alfred Behrens Mit Rüdiger Vogler, Gerd Wameling, Christian Brückner, Peter Kaempfe, Nina Hoger, Rufus Beck, Wolfgang Rüter, Myriam Gurland WDR/BR 1997 Daniel Quinn, Autor von Kriminalromanen, erhält eines Nachts den Anruf eines Fremden, der ihn als Paul Auster, Inhaber des gleichnamigen Detektiv-Büros, anspricht, und gerät wider Willen in den Sog einer unglaublichen Geschichte. Er soll einen Mord verhindern, den der soeben aus der Psychiatrie entlassene Hochschullehrer Stillman an seinem eigenen Kind plant, einem Sohn, den er zuvor jahrelang in einem dunklen Raum eingekerkert hielt und der erst danach mühsam eine Sprache erlernte und eine Art eigener Identität aufbaute. Mehr unter ndr.de/radiokunst Das Kriminalhörspiel
Samstag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Jazztime

Firma SelmerPlugged In Als das Holzblasen elektrisch wurde Von Odilo Clausnitzer 1966 brachte die Firma Selmer ein Gerät namens "Varitone" auf den Markt. Ein Tonabnehmersystem, das an ein Saxofon, eine Klarinette oder eine Flöte montiert werden konnte. Es erlaubte die Koppelung mit Effekten wie Tremolo, Echo oder Oktavverdoppelung. Im Zeitalter von E-Gitarre, E-Bass und E-Piano war es nun auch Holzbläsern möglich, elektrifizierte Sounds zu produzieren. Besonders prominent eingesetzt wurde das Varitone von Eddie Harris, aber auch Spieler wie Sonny Stitt, Phil Woods und Lee Konitz experimentierten damit. Ein elektrisierender Rückblick.
Samstag 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Late Night Jazz

dizzy gillespieLatin Music Was wäre der Jazz ohne die kräftige Brise aus Süden? Seit Dizzy Gillespie die kubanischen Rhythmen in den Bebop einbrachte und Erroll Garner seine linke Hand Mambo tanzen liess, haben sich Jazzmusiker regelmässig in der Karibik und in Brasilien Inspiration geholt.
Samstag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Literatur

Sergio RaimondiProbleme beim Schreiben einer Ode an den pazifischen Ozean Berliner Rede zur Poesie Von Sergio Raimondi (Aufzeichnung vom 16.06.2019) Muss Poesie auf der Höhe des Kapitalismus sein? Ist denn der Kapitalismus auf der Höhe der Poesie? Sergio Raimondi ist der Lyriker der globalisierten Welt - und ihr radikaler Kritiker. Er begreift die Globalisierung als Problem der Poesie. Seine Dichtkunst ist ein "Muskel, der abstrahieren kann". In wenigen Versen bricht der 1968 Geborene die Grundsatzfragen der politischen Ökonomie auf eine Scheibe Toastbrot herunter. Ein Klempner erteilt bei ihm einem orphischen Dichter Lektionen, und von Dantes Eier-Diät zum Stufenaufbau einer Rakete ist es nur ein Zeilensprung. Raimondis Texte sind immer in einem emphatischen Sinne politisch. Mit einem einzigen Band, seinem Debüt ,Poesía Civil", hat Raimondi 2001 die Literatur seines Landes erneuert. Und seit fast zwei Jahrzehnten arbeitet er an einem gewaltigen enzyklopädischen Projekt, in das die ganze Welt Eingang findet, dreifach angereichertes Uran ebenso wie der Industriemelanismus bei Birkenspannern oder der Einfluss von Schwerwasserfabriken auf den Nestbau von Blaureihern: ,Für ein kommentiertes Wörterbuch" (eine Auswahl erschien 2012 im Berenberg Verlag). In seiner Berliner Rede zur Poesie nimmt sich Raimondi Adornos Forderung nach einer Poesie auf der Höhe des Kapitalismus vor: Sie sei maßlos, weil der global operierende Kapitalismus maßlos sei. Raimondi stellt die Forderung Adornos vom Kopf auf die Füße.
Sonntag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren